Anzeige
Anzeige
22. Oktober 2015, 08:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Wir wollen im Markt stärker sichtbar sein“

Barbara Knoflach, Global Head of Investment Management bei BNP Paribas Real Estate, sprach mit Cash. über ihre neue Position und Ziele bei der französischen Gesellschaft.

Barbara-knoflach-seb in „Wir wollen im Markt stärker sichtbar sein“

“Ein Wachstumsfeld, das wir neu erobern möchten, ist das Portfoliogeschäft. Hier haben wir Ambitionen, großvolumige Immobilienpakete zu erwerben und ertragreich für die Kunden zu managen.”

Cash.: Sie waren langjährig für die SEB tätig. Was waren für Sie die Meilensteine dieser Zeit?

Knoflach: Ein Meilenstein war sicherlich, die hohen Erwartungen der Kunden über viele Jahre und Marktphasen hinweg zu erfüllen; so zählte der SEB ImmoInvest über 20 Jahre lang zu den besten Fonds in der Branche. Stolz bin ich darauf, dass es uns gelungen ist, auch für andere Kundensegmente wie institutionelle Anleger, Family Offices und Stiftungen innovative Konzepte zu entwickeln und immer wieder Pionier bei Immobilienprodukten und internationalen Deals zu sein. Das Wachstum zu managen war ebenfalls ein Meilenstein, denn die verwalteten Assets sind seit meinem Start bei der SEB von zwei auf zwölf Milliarden Euro angewachsen. Eine große Aufgabe war es darüber hinaus, einen Plan auszuarbeiten, um die Abwicklung des Fonds weitgehend ohne Schaden für die Anleger durchzuführen. Ein besonderer Meilenstein war auch die Zusammenführung der Immobilen- und Wertpapierseite unter ein gemeinsames Dach und die damit einhergehende Einbindung im Vorstand der Bank in den letzten zehn Jahren. Zu meinen größten Highlights zählte es, langjährige Kunden und Mitarbeiter an meiner Seite zu haben, die mit Elan an der gemeinsamen Sache mitgearbeitet haben.

Seit August sind Sie an neuer Wirkungsstätte bei BNP Paribas Real Estate. Was hat Sie an der neuen Position gereizt?

Mit Assets über 20 Milliarden Euro, die BNP Paribas Real Estate Investment Management (REIM) in Europa und Asien verwaltet, ist dieser Geschäftsbereich ein wichtiger internationaler Player. Ich finde es reizvoll, diesem Bereich die angemessene Sichtbarkeit auf der europäischen Bühne zu verschaffen. Dazu kommt ein ganz klarer Wachstumsauftrag. Es ist eine spannende Aufgabe, nicht nur eine Gesellschaft zu managen, sondern jetzt mehrere regulierte Einheiten über acht Länder weiter auszubauen und uns in die Position eines europäischen Top-Investment-Managers zu bringen. Es ist spannend, meine schon bisher breite internationale Erfahrung einbringen zu können und viele unterschiedliche Mentalitäten und Kulturen auf ein gemeinsames Ziel einzuschwören. Last but not least erforderte es ein Quäntchen Mut von beiden Seiten, ohne Französisch-Kenntnisse in dieser Position zu starten!

Seite zwei: “Länderübergreifenden Spirit schaffen”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds


Ab dem 22. Juni im Handel erhältlich.

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Versicherungen

IT-Jobs in der Assekuranz: Fachkräfte verzweifelt gesucht

Die Digitalisierung der Versicherungsbranche ist in vollem Gange. Um die technische Entwicklung der Assekuranz voranzutreiben, werden IT-Experten wie Informatiker und Programmierer benötigt. Wie haben sich die offenen Stellen in diesen Bereichen in den letzten zwei Jahren entwickelt?

mehr ...

Immobilien

Eigentümer bleibt die Stadt

Kontinuierlich steigende Grundstückspreise und verschärfte Regulierungen arbeiten gegen steigende Wohneigentumsquoten. Eine gute Alternative könnte ein Recht sein, das zwar seit 1919 besteht, aber in Vergessenheit geraten zu sein scheint.

mehr ...

Investmentfonds

China ist größtes Risiko

Larry Hatheway, Group Head GAM Investment Solutions und Chefökonom beim Asset Manager GAM, hält die globale konjunkturelle Erholung für intakt, sorgt sich aber über die wirtschaftliche Entwicklung Chinas.

mehr ...

Berater

Nottestament: Gefahr der Unwirksamkeit

Der Wirksamkeit eines Nottestaments, auf das zurückgegriffen werden kann, wenn der Testierende sich in unmittelbarer Todesgefahr befindet, sind sehr enge Grenzen gesetzt. Ist es ungültig, gilt die gesetzliche Erbfolge – und diese ist nicht immer im Sinne des Erblassers.

mehr ...

Sachwertanlagen

BFH zur Tonnagesteuer: Neue Belastung für Schiffsfonds

Zinserträge eines Schiffsfonds aus der Anlage überschüssiger Liquidität fallen nicht unter die günstige “Tonnagesteuer”. Das gilt jedenfalls in der Investitionsphase, wenn spätere Baupreisraten zunächst angelegt werden, entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
26.06.2017

Das Erbe des BSI

Recht

Entscheidung im Streit um Kündigungsklausel verschoben

Nach der heutigen Verhandlung im Streit um die Kündigungsklausel in Bausparverträgen kündigte das Landgericht Karlsruhe ein Urteil im Spätsommer an. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gegen die Bausparkasse Badenia. Verfahren gegen weitere Institute stehen noch an.

mehr ...