Anzeige
20. März 2015, 14:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barbara Knoflach wechselt zu BNP Paribas Real Estate

Barbara A. Knoflach, bisher Vorstandsvorsitzende der SEB Asset Management AG, wird ab Sommer die Position des Global Head of Investment Management bei BNP Paribas Real Estate übernehmen.

offene Immobilienfonds

Nach der Übernahme der SEB Asset Management wechselt Barbara Knoflach zu BNP Paribas Real Estate.

Kurz nach der Nachricht, dass die SEB Gruppe ihren Immobilienfondsbereich SEB Asset Management an Cordea Savills veräußert, gibt es Klarheit über den Verbleib der bisherigen Vorstandsvorsitzenden Barbara A. Knoflach.

Knoflach hatte als prominente Vertreterin der Branche lange unter anderem den offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest gemanagt, der im Mai 2012 in die Abwicklung gehen musste.

Nun wird die Immobilienexpertin ab Sommer 2015 die internationale Leitung des Bereichs Investment Management von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) übernehmen. Als Global Head of Investment Management werde Knoflach für die Strategie des Geschäftsbereichs zuständig sein und diese gemeinsam mit rund 300 Mitarbeitern in acht Ländern (Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien, Spanien, Luxemburg, Belgien, Niederlande) umsetzen.

Ausweitung des Engagements geplant

„Wir planen, im Investment Management europaweit weiter zu wachsen. Unser Ziel sind 30 Milliarden Euro Assets under Management sowie die Festigung unserer Position unter den Top 5 in Europa. Investment Management ist ein strategisches Geschäftsfeld für BNPPRE, deshalb freue ich mich, dass wir Barbara Knoflach für unser Unternehmen gewinnen konnten. Als erfahrene Immobilienexpertin kennt sie die europäischen Märkte bestens und verfügt über ein fundiertes Know-how im Fonds und Asset Management. Unter ihrer Leitung werden unsere europaweiten Investment-Management-Teams ihre ambitionierten Ziele erreichen“, sagt Thierry Laroue-Pont, CEO von BNP Paribas Real Estate.

Der Geschäftsbereich Investment Management akquirierte in 2014 laut BNPPRE mehr als 1,7 Milliarden Euro Neugeschäft und verwaltete am Jahresende europaweit 20,3 Milliarden Euro, davon 79 Prozent für institutionelle Anleger.

Mehr als 20 Jahre bei der SEB Gruppe

Vor ihrem Wechsel zu BNPPRE war Knoflach mehr als 20 Jahre bei der SEB Gruppe, ab 1999 als Geschäftsführerin der Investment-Gesellschaft des Unternehmens und seit 2005 als CEO der SEB Asset Management AG.

Knoflach engagiert sich in zahlreichen Verbänden und Organisationen in der Immobilienwirtschaft: Sie war Vorstandsmitglied der internationalen Investoren-Vereinigung AFIRE und Board-Mitglied des deutschen Fondsverbands BVI.

Sie ist zudem im Präsidium des Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) und Mitglied im internationalen Advisory Board des interdisziplinären Immobilien-Programms (REAI) der Harvard-Universität. (bk)

Foto: SEB Gruppe

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...