Anzeige
Anzeige
6. Oktober 2015, 12:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienfinanzierung: Baufi24 rät zu Abschluss einer Restschuldversicherung

Die Finanzierung der eigenen Immobilie prägt oft ein ganzes Leben und sollte gut durchdacht und genau geplant sein. Experten des Baufinanzierungsportals Baufi24 raten Häuslebauern, sich für den Ernstfall gut abzusichern.

Immobilienversicherung Shutterstock 282346400-Kopie-2 in Immobilienfinanzierung: Baufi24 rät zu Abschluss einer Restschuldversicherung

Ein Immobilienkauf gehört oft zu den wichtigsten finanziellen Entscheidungen.

 

Gibt es keine größeren Rücklagen, kann etwa der Tod eines Partners zu großen Schwierigkeiten für die Familie führen. Um einen Verkauf oder gar die Zwangsversteigerung der eigenen vier Wände zu verhindern, ist laut Experten von Baufi24 eine Restschuldabsicherung sinnvoll.

Risikolebensversicherungen gehören zu den besonders gefragten Policen. Sie zahlen im Falle des Todes eine bestimmte Summe an Hinterbliebene aus. “Die Raten sind deutlich günstiger als bei einer Kapitallebensversicherung, da hier nur der Todesfall abgedeckt ist und kein Sparbetrag anfällt”, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer von Baufi24.

Beide Partner absichern

Restschuldversicherungen werden ebenfalls häufig abgeschlossen. Hier sichert das Versicherungsunternehmen den jeweils noch offenen Darlehensbetrag ab. Versicherungsnehmer wählen zwischen einer jährlichen Anpassung der Raten an den Tilgungsplan oder einem linear fallenden Versicherungsschutz. Bei der zweiten Möglichkeit können Deckungslücken entstehen, da die Restschuld nicht linear verläuft. “Wir empfehlen immer, dass im Haushalt beide Partner abgesichert sind und nicht nur auf den Hauptverdiener geschaut wird”, rät Scharfenorth.

Am Markt gibt es viele weitere Möglichkeiten, Risiken wie Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit abzusichern. Bei der Auswahl einer Police sollten sich Häuslebauer viel Zeit lassen und die Bedingungen genau prüfen. Denn: Viele Policen kommen laut Baufi24 nur für die Raten im Rahmen der Zinsbindung auf. Im Anschluss sei eine neue Versicherung notwendig, häufig zu schlechteren Konditionen.

Die Absicherung bei Arbeitslosigkeit lohne meist nicht, da Leistungen nur für einen begrenzten Zeitraum, in der Regel zwölf Monate, fließen. “Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist dagegen in jedem Fall sinnvoll”, sagt Scharfenorth. (st)

Foto: Shutterstock.com

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Insurtech-Boom: Versicherer geben sich gelassen

Die Mehrheit der deutschen Versicherer sehen die Konkurrenz durch Insurtechs nicht als Bedrohung für das eigene Geschäftsmodell. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Auf das disruptive Potenzial von Internet-Riesen wie Google oder Amazon blickt die Branche demnach mit größerer Sorge.

mehr ...

Immobilien

Vonovia will österreichischen Immobilienkonzern Buwog schlucken

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia will sich in einem Milliarden-Deal den österreichischen Rivalen Buwog einverleiben. Beide Unternehmen hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte Vonovia am Montag in Bochum mit.

mehr ...

Investmentfonds

Globale Trends auf dem ETF-Markt

ETFs waren bei Anlegern weltweit in 2017 stark gefragt, auch im November hat sich der Trend fortgesetzt. Besonders beliebt waren Aktien ETFs. Die Entwicklung auf den globalen ETF-Märkten im November und im bisherigen Jahresverlauf hat Amundi zusammengefasst.

mehr ...

Berater

Elke König als oberste Bankenabwicklerin in Europa bestätigt

Die frühere Chefin der deutschen Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), Elke König, bleibt für fünf weitere Jahre oberste Bankenabwicklerin in Europa.

mehr ...

Sachwertanlagen

Dr. Peters kündigt weiteres Hotelprojekt an

Die Dr. Peters Group aus Dortmund hat ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Düsseldorf und der Messe erworben. Auf dem Grundstück sollen bis Mitte 2020 ein 3-Sterne-plus Hotel der Marke Holiday Inn Express und ein Parkhaus entstehen.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...