Baufinanzierung: Den Niedrigzins klug nutzen

Historisch niedrige Hypothekenzinsen ermöglichen vielen Bundesbürgern den Kauf eines Eigenheims. Um sich schneller zu entschulden, sollten sie auch Sondertilgungen einplanen.

Nie war ein Darlehen für die eigenen vier Wände für die Deutschen so erschwinglich wie zum jetzigen Zeitpunkt.

Die Baufinanzierungszinsen in Deutschland haben ein Niedrigniveau erreicht, das noch vor wenigen Jahren niemand für möglich gehalten hätte.

Nach Angaben der FMH-Finanzberatung, die den deutschen Markt analysiert, liegt der Durchschnittszins für zehnjährige Immobiliendarlehen in Deutschland derzeit bei 1,37 Prozent per annum und damit deutlich unter dem Schnitt der vergangenen zehn Jahre von 3,7 Prozent (FMH-Index Stand 17. März 2015).

Monatliche Baufi-Rate auf Niedrigniveau

Dies spiegelt sich auch in der Entwicklung der Standardrate des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) wider. Sie gibt an, welche monatliche Rate Immobilienkäufer für ein Darlehen über 150.000 Euro mit zehnjähriger Zinsbindung aufbringen müssen (bei zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihung).

[article_line]

Im Januar 2014 lag dieser Betrag noch bei 606 Euro monatlich. Er sank im Verlauf des letzten Jahres kontinuierlich und erreichte der aktuellen Auswertung zufolge im Januar 2015 einen neuen Tiefstand von 471 Euro. Somit können Immobilienkäufer die gleiche Summe mit deutlich niedrigeren Raten finanzieren.

Seite zwei: Käufer wählen längere Laufzeiten

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.