Anzeige
Anzeige
27. Oktober 2015, 09:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Der Wert der Immobilien

Wer sich mit dem Gedanken trägt, sein Wohneigentum zu veräußern, dem stellt sich schnell die Frage: “Was ist meine Immobilie im Moment wert?” Bei der Bewertung spielen viele objektive, aber auch subjektive Faktoren eine Rolle.

Die Ritter-Kolumne

Daniel-Ritter in Der Wert der Immobilien

“Bewertet ein Eigentümer seine Immobilie subjektiv, setzt er den Preis schnell zu hoch an.”

Die emotionalen Faktoren beim Verkauf einer Immobilie dürfen nicht unterschätzt werden. Wer sein Zuhause lange bewohnt hat, der hängt oft daran und verbindet persönliche Erinnerungen mit ihm, vor allem, wenn er selbst früher einmal das Interieur liebevoll bis ins kleinste Detail geplant hat.

Neutrale Bewertungen sind gefragt

Doch der potenzielle Käufer betrachtet das Objekt aus einer anderen Perspektive. Er kann beispielsweise jemand sein, dem die derzeitige Ausstattung nicht gefällt. Dann sind ein neutraler Blickwinkel sowie Verhandlungsgeschick gefragt. Denn bewertet der Eigentümer seine Immobilie aufgrund subjektiver Betrachtung, setzt er den daraus resultierenden Angebotspreis schnell zu hoch an. Dies führt wiederum zu einer langen Vermarktungszeit.

In einem solchen Falle wird die Immobilie im Bewusstsein akut suchender Interessenten leicht als Ladenhüter abgestempelt. Eine auf diese Weise abgewertete Immobilie wird am Ende häufig zu einem geringeren Preis verkauft, als bei einem realistisch bemessenen Startpreis gezahlt worden wäre.

Unterstützung von qualifizierten Maklern

Zur Einschätzung des aktuellen Markpreises sollte man selbstverständlich objektive Kriterien zugrunde legen. Qualifizierte Makler und geprüfte freie Sachverständige für Immobilienbewertung ziehen dazu normierte Bewertungsmethoden heran. Dies wäre beim selbst bewohnten Haus das Sachwertverfahren nach der Sachwertrichtlinie des BMUB inklusive NHK 2010, bei der Eigentumswohnung das Vergleichswertverfahren oder beim vermieteten Mehrfamilienhaus das Ertragswertverfahren. Um die Treffsicherheit des Ergebnisses der Wertermittlung zu erhöhen, kommen oft auch zwei dieser Methoden zum Einsatz, wir sprechen dann vom sogenannten kombinierten Verfahren.

Doch auch dies reicht allein oft nicht aus: Zur Ermittlung des aktuellen Marktwertes müssen eigene Fachkompetenz und langjährige Marktkenntnis hinzukommen. Denn der Marktwert zweier ähnlicher Immobilien im gleichen Bezirk mit gleichem Quadratmeterpreis kann höchst unterschiedlich ausfallen, beispielsweise wenn sich die eine Immobilie nahe einer belebten Straße befindet, die andere Immobilie in einer ruhigen Sackgasse.

Seite zwei: Eine gute Ausstattung hebt den Preis

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Neue digitale Tools für die Objektvermarktung

Immowelt präsentiert auf der Fachmesse Expo Real neue Produkte für die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Objektbesichtigung per Livestream.

mehr ...

Investmentfonds

Bundestagswahl: “Positive Schlüsse sind voreilig”

‘Die kleinen Parteien sind die großen Gewinner’, so sehen Vermögensverwalter und Investmentmanager das Wahlergebnis der Bundestagswahl. Cash. hat die Statements einiger Gesellschaften stellvertretend zusammengefasst. Was erwarten sie für die Wirtschaftspolitik und welche Ratschläge geben sie Anlegern?

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...