Anzeige
24. November 2015, 13:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eigenheimkäufer geben mehr für eigene vier Wände aus

Eigenheimkäufer in Deutschland leisten sich angesichts niedriger Zinsen deutlich teurere Wohnungen und Häuser als noch vor wenigen Jahren. Die Risikoneigung hat nach Angaben des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) allerdings nicht zugenommen.

Haus-geld-750-shutt 44892916 in Eigenheimkäufer geben mehr für eigene vier Wände aus

Häuser sind nach Angaben des vdp mit einer Kreditquote von durchschnittlich 77 Prozent nur drei Prozentpunkte stärker über Kredite finanziert als im Jahr 2012.

Ein Hauskäufer bezahlt heute durchschnittlich das 6,1-fache seines Jahresnettoeinkommens für die eigenen vier Wände, teilt der vdp mit. Vor drei Jahren sei es das 5,4-fache gewesen.

Bei Eigentumswohnungen stieg der Wert im selben Zeitraum noch stärker – vom 4,5-Fachen zum 5,5-Fachen. Mehr Risiko bedeute das aber nicht, hob der Verband hervor.

Keine gestiegene Risikoneigung

Insgesamt lassen die in der ersten Jahreshälfte 2015 erhobenen Daten nach Aussage des vdp keinen Schluss auf eine gestiegene Risikoneigung der Käufer zu. Häuser seien mit durchschnittlich 77 Prozent nur drei Prozentpunkte stärker über Kredite finanziert als 2012, Wohnungen mit 76 Prozent sogar vier Prozentpunkte weniger.

Die Anfangstilgung habe in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen und liege mittlerweile bei durchschnittlich 3,1 Prozen – 2012 habe dieser Wert noch 2,3 Prozent betragen.

Längere Zinsbindung

Gleichzeitig sei der Anteil der längeren Zinsbindungsfristen gestiegen, was bedeute, dass sich die Darlehensnehmer die günstigen Konditionen für immer längere Zeiträume sichern. Gegenüber 2012 ist der Anteil von Darlehen mit einer Zinsfestschreibung von mehr als zehn Jahren von 38 Prozent auf 45 Prozent gestiegen.

„Die Deutschen lassen sich bei der Finanzierung von Wohneigentum trotz des attraktiven Zinsumfelds nicht zu Abenteuern verleiten, sondern setzen auch weiterhin auf Sicherheit”, sagt Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer des vdp.

Dies gelte ebenfalls für die finanzierenden Banken, die sich im derzeitigen Marktumfeld nicht zu einer allgemeinen Lockerung der Kreditvergabekriterien hinreißen ließen, sondern auf nachhaltige Finanzierungsstrukturen achteten.

Quelle: dpa-AFX / vdp

Foto: Shutterstock

 

 

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen

Der Versicherungskonzern Talanx (HDI) will nach seiner jüngsten Gewinnwarnung in einigen Jahren beim Überschuss die Milliardenmarke knacken. Das kündigte der neue Talanx-Chef Torsten Leue am Dienstag in Frankfurt an.

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Brüssels Dilemma

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens zurückgewiesen, doch die italienische Regierung hält an ihren Plänen fest. Beide Seiten müssen einen Kompromiss eingehen, um die Stabilität Europas nicht zu gefährden. Kommentar von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

CAV startet Spezialfonds für Solar-Autos

Der bayerische Asset Manager CAV Partners hat gemeinsam mit dem ökologischen Finanzdienstleister Grüne Sachwerte einen Spezial-AIF aufgelegt, der in ein Unternehmen investiert, das Elektroautos auf die Straße bringen will, die auch mit Solar-Unterstützung fahren.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...