Immobilie als Kapitalanlage: Großstädte im Fakten-Check

Die hohe Lebensqualität in der Hansestadt zieht viele Deutsche an.

Hamburg

Die rund 1,8 Millionen Einwohner zählende Metropole im Norden der Bundesrepublik verfügt über einen der größten Seehäfen Europas, einen florierenden Arbeitsmarkt und zahlreiche Universitäten.

Die hohe Lebensqualität zieht viele Deutsche an, weshalb die Nachfrage nach Wohnimmobilien das Angebot über alle Lagen hinweg deutlich übersteigt. Die Kauf- und Mietpreise sind in der zweitgrößten Stadt Deutschlands in den letzten Jahren stetig gestiegen.

[article_line tag=“Immobilienfinanzierung“]

Der durchschnittliche Kaufpreis für Wohnungen lag im zweiten Halbjahr 2014 bei rund 2.858 Euro pro Quadratmeter.

Engel & Völkers indiziert Quadratmeterpreise zwischen 1.400 und 3.800 Euro in einfachen Lagen wie Wilhelmsburg, 1.800 und 5.000 Euro in mittleren Lagen wie Niendorf, zwischen 3.000 und 7.800 Euro in guten Lagen und zwischen 4.000 und 16.000 Euro in sehr guten Lagen wie dem Stadtteil Harvestehude. Die Mieten lagen im zweiten Quartal 2014 bei rund 9,28 Euro pro Quadratmeter.

Seite drei: München im Fakten-Check

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.