Energieeffizient, generationsübergreifend, stadtnah

Nach den Ergebnissen der aktuellen Wohntraumstudie des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp AG ist die Energieeffizienz derzeit der wichtigste Immobilientrend. Das Miteinander der Generationen und die Nähe zur Stadt gewinnen ebenfall an Bedeutung.

Energieeffizienz ist für Häuslebauer sehr wichtig.

Energieeffizienz ist nach wie vor einer der stärksten Immobilientrends – darüber sind sich alle im Rahmen der Interhyp-Wohntraumstudie befragten Architekten einig. 70 Prozent erachten diesen Faktor als „sehr wichtig“, im Jahr zuvor waren es laut der Interhyp noch 42 Prozent.

Erneuerbare Energien sind gefragt

Einen noch größeren Bedeutungszuwachs hat aber Platz zwei der Trendliste zu verzeichnen: 58 Prozent der Architekten halten die Verwendung von erneuerbaren Energien für „sehr wichtig“ – gegenüber der letzten Wohntraumstudie eine Steigerung um 42 Prozentpunkte. Das Energiesparhaus als integratives Konzept zur Energieeinsparung ist allerdings nur aus der Sicht von zwei Prozent der Architekten ein aktueller Wohntraum.

Im Trend: Stadtnähe und barrierefreie Wohnräume

Auf dem dritten Rang der Trendliste liegt stadtnahes Wohnen, in dem 54 Prozent der Architekten eine für die Zukunft „sehr wichtige“ Entwicklung sehen (2013: 32 Prozent). Den vierten Platz belegt das barrierefreie Wohnen, dem 52 Prozent der Architekten eine „sehr wichtige“ Bedeutung beimessen.

Zu diesem Wohntrend, der gegenüber 2013 um 26 Prozent an Wichtigkeit zugelegt hat, passt auch ein Aspekt, der erstmals in der Architektenbefragung auftaucht: 28 Prozent der Befragten sehen in generationsübergreifendem Wohnen einen „sehr wichtigen“ Aspekt der Zukunft, weitere 46 Prozent einen „wichtigen“.

[article_line type=“most_read“]

Barrierefreiheit steigert Wohnkomfort

„Unabhängig von der persönlichen Lebensform kann sich Barrierefreiheit auch auf die Werthaltigkeit einer Immobilie positiv auswirken“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp. „Barrierefreiheit ist heute nicht nur eine Frage des altersgerechten Bauens, sondern auch Bestandteil eines komfortorientierten urbanen Wohnens.“ (st)

Foto: Shutterstock.com

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.