16. Juni 2015, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ferienimmobilien: Kaufpreise und Renditen auf Sylt & Co.

Die Deutschen verbringen ihren Urlaub gerne in einem Ferienhäuschen. Cash. hat die aktuellen Kaufpreise und Renditen in wichtigen deutschen Ferienregionen recherchiert.

Strand Sylt Shutterstock 276421142-Kopie in Ferienimmobilien: Kaufpreise und Renditen auf Sylt & Co.

Strand in der Nähe von List auf Sylt.

Deutsche Urlauber mit Wunsch nach Inselflair verbringen ihre Ferien gerne auf Inseln wie Rügen, Usedom und Norderney. Ferienimmobilien auf Sylt sich ebenfalls gefragt.

Strenge Regeln

Der Wohnraum für Urlauber wird auf der nordfriesischen Insel jedoch streng reguliert, Projektentwickler können nicht beliebig viele Ferienhäuser bauen. Gemeindevorschriften schränken das Bauland für Ferienimmobilien stark ein, weshalb Grundstücke und Objekte rar sind. Die Insulaner fürchten, dass betuchte Norddeutsche Immobilien kaufen und sie die meiste Zeit des Jahres leer stehen lassen.

Zudem sollen die Vorschriften dafür sorgen, dass genügend Wohnraum mit bezahlbaren Mieten für die Einwohner zur Verfügung steht.

Ferienimmobilien im Norden Deutschlands

“Der proportional höchste Bestand an Ferienimmobilien findet sich laut der aktuellsten Zensuserhebung von 2011 auf den Nordseeinseln. Auf Juist wird nahezu jede zweite Immobilie als Ferienwohnung oder -haus genutzt. Auch auf Langeoog, Föhr und Amrum ist der Anteil an Ferienimmobilien am Gesamtwohnungsbestand mit 46 Prozent und 41 Prozent recht hoch”, erklärt Kai Enders, Vorstandsmitglied des Hamburger Maklerhauses Engel & Völkers.

Sylt verfügt mit knapp über 4.700 Ferienimmobilien über die höchste absolute Zahl an Feriendomizilen. Kaufinteressen reißen sich regelrecht darum und sind bereit, tief in die Tasche zu greifen.

Seite zwei: Hohe Nachfrage auf Sylt

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BU: Nicht der Preis, sondern das subjektive Kaufrisiko verhindert den Abschluss

In 2018 waren 29 Prozent der Erwerbstätigen durch eine Berufsunfähig-keitsversicherung abgesichert. Immerhin eine Steigerung um 10 Prozentpunkte seit 2008, aber immer noch sind zwei Drittel der Erwerbstätigen ohne Schutz gegen einen Einkommensverlust durch Arbeitsunfähigkeit. Obwohl die Sensibilität für eine Absicherung des Wohlstands der Fa- milie und für sich selbst sehr groß ist, stehen vor allem zwei Fragen dem Abschluss entgegen.

mehr ...

Immobilien

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Vollzogen: Baloise schließt Übernahme von Fidea ab

Die Baloise Group schließt nach der Genehmigung aller Behördenden Erwerb des belgischen Versicherers Fidea NV nun ab. Mit der Übernahme stärkt die Baloise ihre Marktposition im attraktiven belgischen deutlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...