Ferienimmobilien: Kaufpreise und Renditen auf Sylt & Co.

Die Deutschen verbringen ihren Urlaub gerne in einem Ferienhäuschen. Cash. hat die aktuellen Kaufpreise und Renditen in wichtigen deutschen Ferienregionen recherchiert.

Strand in der Nähe von List auf Sylt.

Deutsche Urlauber mit Wunsch nach Inselflair verbringen ihre Ferien gerne auf Inseln wie Rügen, Usedom und Norderney. Ferienimmobilien auf Sylt sich ebenfalls gefragt.

Strenge Regeln

Der Wohnraum für Urlauber wird auf der nordfriesischen Insel jedoch streng reguliert, Projektentwickler können nicht beliebig viele Ferienhäuser bauen. Gemeindevorschriften schränken das Bauland für Ferienimmobilien stark ein, weshalb Grundstücke und Objekte rar sind. Die Insulaner fürchten, dass betuchte Norddeutsche Immobilien kaufen und sie die meiste Zeit des Jahres leer stehen lassen.

Zudem sollen die Vorschriften dafür sorgen, dass genügend Wohnraum mit bezahlbaren Mieten für die Einwohner zur Verfügung steht.

Ferienimmobilien im Norden Deutschlands

„Der proportional höchste Bestand an Ferienimmobilien findet sich laut der aktuellsten Zensuserhebung von 2011 auf den Nordseeinseln. Auf Juist wird nahezu jede zweite Immobilie als Ferienwohnung oder -haus genutzt. Auch auf Langeoog, Föhr und Amrum ist der Anteil an Ferienimmobilien am Gesamtwohnungsbestand mit 46 Prozent und 41 Prozent recht hoch“, erklärt Kai Enders, Vorstandsmitglied des Hamburger Maklerhauses Engel & Völkers.

[article_line tag=“Ferienimmobilien“]

Sylt verfügt mit knapp über 4.700 Ferienimmobilien über die höchste absolute Zahl an Feriendomizilen. Kaufinteressen reißen sich regelrecht darum und sind bereit, tief in die Tasche zu greifen.

Seite zwei: Hohe Nachfrage auf Sylt

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.