Anzeige
9. Juli 2015, 09:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BF. Direkt übernimmt Barometer zur Kreditvergabepraxis

Die BF. Direkt AG, ein Stuttgarter Beratungsunternehmen für gewerbliche Immobilienfinanzierungen, übernimmt die Herausgabe des viermal im Jahr erscheinenden Trend-Barometers zur Finanzierungspraxis bei gewerblichen Immobilien. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Barometer Shutterstock 146032568-Kopie1 in BF. Direkt übernimmt Barometer zur Kreditvergabepraxis

Das “BF. Quartalsbarometer” bildet die Finanzierungsbereitschaft für gewerbliche Immobilien in Deutschland ab.

Die BF. Direkt AG gibt ab sofort das viermal im Jahr erscheinende Trend-Barometer zur Finanzierungspraxis bei gewerblichen Immobilien heraus. Das Analyseunternehmen Bulwiengesa AG leitet die Herausgabe des nunmehr in “BF. Quartalsbarometer” umbenannten Analysetools als Projektpartner.

Die Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, die Finanzierungsbereitschaft für gewerbliche Immobilien in Deutschland abzubilden. Dazu befragen sie vierteljährlich die Akteure auf der Kreditgeberseite in Deutschland.

Zwölf weitere Berichte

Das von Bulwiengesa erarbeitete Quartalsbarometer ist ein seit 2012 etabliertes Analysetool. Einhergehend mit der Kooperation zwischen Bulwiengesa und BF. Direkt wird es nun laut Unternehmensangaben für zunächst zwölf weitere Berichte bis Mitte 2018 lückenlos fortgesetzt.

“Gerade jetzt, wo es wieder Bewegung bei den Zinsen gibt, ist Transparenz für alle Akteure bei der Immobilienfinanzierung von großem Interesse. Mit neuer Methodik und noch besserem Panel wird das BF. Quartalsbarometer hierzu einen wichtigen Beitrag leisten”, sagt BF. Direkt-Vorstand Francesco Fedele.

Verbesserte Methodik

“Wir freuen uns, mit BF. Direkt einen kompetenten Partner für die Herausgabe des etablierten und im Markt geschätzten Quartalsbarometers gefunden zu haben. BF. Direkt engagiert sich inhaltlich und möchte die Qualität dieses bewährten Tools auch mit Hilfe unserer neuen Datenerhebungsmethodik noch weiter steigern und ausbauen”, sagt Bulwiengesa-Vorstand Andreas Schulten. (st)

Foto: Shuttestock.com

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Getsurance: Digitale BU in den Startlöchern

Das Berliner Startup Getsurance plant, ab dem dritten Quartal 2017 eine digitale Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den Markt zu bringen. Laut Getsurance-Mitgründer Viktor Becher zeichnet sich die digitale BU durch drei zentrale Aspekte aus.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Dax steigt nach Frankreich-Wahl auf Allzeithoch

An den internationalen Kapitalmärkten wurde der Ausgang der ersten Runde der Präsidentenwahl äußerst positiv aufgenommen. Der Dax stieg erstmals seit dem Frühjahr 2015 auf ein neues Allzeithoch.

mehr ...

Berater

BGH-Urteil: Blindes Unterschreiben des Zeichnungsscheins nicht “grob fahrlässig”

Liest sich ein Anleger nach einer Beratung den Text des Zeichnungsscheines vor Unterzeichnung nicht durch und erkennt deshalb nicht die Diskrepanz zwischen Beratung und schriftlichen Angaben, kann man ihm keine “grobe Fahrlässigkeit” vorwerfen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Plausibilitätsprüfung: Das meinen die Anwälte wirklich

Zum Thema Plausibilitätsprüfung durch Anlagevermittler halten sich hartnäckig grundlegende Missverständnisse. Schuld daran ist auch die verkürzte Kommunikation mancher Juristen.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...