Anzeige
16. Oktober 2015, 08:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Finanzchef bei Patrizia Immobilien

Der Aufsichtsrat der Patrizia Immobilien AG hat Karim Bohn (43) zum Chief Financial Officer (CFO) berufen.

Karim-Bohn in Neuer Finanzchef bei Patrizia Immobilien

Karim Bohn übernimmt die Position des CFO bei Patrizia.

Bohn ist zum 1. November 2015 als weiteres Vorstandsmitglied bestellt und übernimmt zum 13. November 2015 den Finanzbereich von Arwed Fischer, der seit 2008 als Finanzvorstand für Patrizia tätig ist.

Patrizia dankt Arwed Fischer

“Patrizia ist Herrn Fischer zu größtem Dank verpflichtet. In Zeiten der weltweiten Finanzkrise hat er die finanzwirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen, die die Expansion von Patrizia nach Europa überhaupt erst ermöglicht haben”, sagt Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender von Patrizia Immobilien.

“Die Entwicklung der Patrizia zu einem der führenden Immobilien-Investmenthäuser Europas hat er maßgeblich mitgeprägt. Patrizia blickt mit großem Respekt auf das Wirken von Arwed Fischer zurück, der bis Ende August 2016 dem Unternehmen mit seiner langjährigen Erfahrung beratend zur Seite stehen wird.”

Auch sein Nachfolger Karim Bohn weist eine große Erfahrung als CFO in der Immobilienwirtschaft auf. In den letzten drei Jahren war er in dieser Funktion als Geschäftsführer bei der Süddeutschen Wohnen tätig. Zuvor war der studierte Betriebswirt CFO in der Geschäftsführung der Vitus Immobiliengruppe, ebenso war er in gleicher Funktion bei der vormals im M-Dax notierten Gagfah-Gruppe tätig. Darüber hinaus verfügt Bohn über eine langjährige Berufserfahrung im internationalen Finanzierungs- und Kapitalmarktgeschäft.

Von 2006 bis 2009 war er verantwortlich für die Finanzierungs- und Kapitalmarktaktivitäten der börsennotierten europäischen Immobiliengesellschaften der Fortress Investment Group in London. Von 1998 bis 2006 war der heute 43-Jährige im Bereich Corporate Finance und Equity Capital Markets bei Merrill Lynch und der Deutschen Bank in Frankfurt und London tätig.

Egger: “Ich freue mich, dass wir mit Karim Bohn einen so finanzwirtschaftlich versierten und zugleich immobilienerfahrenen Finanzvorstand gewinnen konnten, mit dem uns der Generationswechsel in diesem Vorstandsressort bestens gelingen wird.” (st)

Foto: Patrizia

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Riester-Rente: Eine schlechtgeredete Erfolgsgeschichte

Arbeitnehmer sollten sich die Riester-Rente nicht entgehen lassen. Die großzügige staatliche Förderung sorgt für stattliche Renditen. Riestern lohnt sich beinahe für alle – ganz unabhängig vom Zinsniveau.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Immobilien

“Verlauf von Kundenakquise, Beratung und Abschluss wird wichtiger”

Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb Drittvertrieb bei der Postbank-Tochter DSL Bank, sprach mit Cash. über eine erste Bilanz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie und den Wettbewerb zwischen Hausbanken und Baufi-Vermittlern.

mehr ...

Investmentfonds

Veränderung bei der Aktionärsstruktur von Mainfirst

Beim Frankfurter Vermögensverwalter Mainfirst hat es deutliche Veränderungen im Kreis der Eigentümer gegeben. Bei der Gesellschaft, wo derzeit rund 180 Mitarbeiter angestellt sind, gibt es zukünftig einen sehr starken Aktionär aus der Schweiz.

mehr ...

Berater

Internetmarketing: “Makler müssen Online-Servicepunkte bieten”

Jan Helmut Hönle, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Hönle.training, ist Experte für Internetmarketing und Online-Beratung. Im Gespräch mit Cash. erläutert er, wie Makler im Internet Kunden gewinnen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds: Vom Boomsegment zur Marktnische

Vor nur zehn Jahren waren Schiffsfonds das zweitstärkste Segment der Sachwertbranche. Dies erscheint aus heutiger Sicht fast schon utopisch. Etliche Fonds sind gescheitert. Umso erstaunlicher ist, dass sich erstmals wieder ein Anbieter auf den Markt wagt.

mehr ...

Recht

Maklervertrag: Diese zwölf AGB-Klauseln sind tabu

Ein Versicherungsnehmer hatte gegen seinen Versicherungsmakler geklagt, nachdem dieser ihm eine Rechnung wegen Provisionsverlust stellen wollte und auf seine AGB verwies. Bei einer genaueren Prüfung der AGB fanden die Richter insgesamt zwölf ungültige Klauseln.

mehr ...