Anzeige
1. Oktober 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerz Real verkauft Pariser Büroimmobilie

Die Commerz Real hat die Pariser Büroimmobilie “Portes de France” aus dem Portfolio ihres offenen Immobilienfonds Hausinvest an Accimo-Pierre, einen Fonds der BNP Paribas Real Estate Investmentmanagement France, veräußert.

Hausinvest in Commerz Real verkauft Pariser Büroimmobilie

Pariser Büroimmobilie “Portes de France”

Das Objekt an der Avenue du Stade de France – unmittelbar gegenüber des für die Fußball-Weltmeisterschaft 1998 errichteten “Stade de France” – wurde 2007 von Commerz Real im Rahmen eines Asset Deals in der Bauphase erworben.

Zu beiden Seiten der Hauptverkehrsader A86 errichtet, schafft das Ensemble aus zwei siebengeschossigen Gebäuden mit einer Gesamtfläche von rund 24.600 Quadratmetern eine Torsituation, die ihm seinen einprägsamen Namen gab.

Hohe Nachfrage

“Das Interesse an gut vermarkteten Objekten wie Portes de France ist aufgrund des hohen Investitionsdrucks derzeit besonders hoch”, sagt Robert Bambach, im Vorstand der Commerz Real verantwortlich für Immobilientransaktionen.

“Seit dem vergangenen Jahr haben wir für das Objekt mit den Bestandsmietern Vinci Energies, Verspieren und Dell neue Mietverträge abschließen sowie mit Manpower einen neuen Mieter hinzugewinnen können. Der Verkauf kommt also zu einem idealen Zeitpunkt und leistet damit für den Fonds einen guten Ergebnisbeitrag.”

Bezüglich des Verkaufspreises haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. (st)

Foto: Commerz Real

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Riester-Rente: Eine schlechtgeredete Erfolgsgeschichte

Arbeitnehmer sollten sich die Riester-Rente nicht entgehen lassen. Die großzügige staatliche Förderung sorgt für stattliche Renditen. Riestern lohnt sich beinahe für alle – ganz unabhängig vom Zinsniveau.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Immobilien

“Verlauf von Kundenakquise, Beratung und Abschluss wird wichtiger”

Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb Drittvertrieb bei der Postbank-Tochter DSL Bank, sprach mit Cash. über eine erste Bilanz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie und den Wettbewerb zwischen Hausbanken und Baufi-Vermittlern.

mehr ...

Investmentfonds

T. Rowe ist skeptisch aufgrund niedriger Volatilität

In den vergangenen Wochen und Monaten bewegten sich die Aktienmärkte in den Vereinigten Staaten kaum. Viele Anleger sind über die Ruhe vielleicht sogar erfreut. Allerdings könnte die Volatilität auf mittlere Sicht wieder anziehen.

mehr ...

Berater

Internetmarketing: “Makler müssen Online-Servicepunkte bieten”

Jan Helmut Hönle, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Hönle.training, ist Experte für Internetmarketing und Online-Beratung. Im Gespräch mit Cash. erläutert er, wie Makler im Internet Kunden gewinnen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds: Vom Boomsegment zur Marktnische

Vor nur zehn Jahren waren Schiffsfonds das zweitstärkste Segment der Sachwertbranche. Dies erscheint aus heutiger Sicht fast schon utopisch. Etliche Fonds sind gescheitert. Umso erstaunlicher ist, dass sich erstmals wieder ein Anbieter auf den Markt wagt.

mehr ...

Recht

Maklervertrag: Diese zwölf AGB-Klauseln sind tabu

Ein Versicherungsnehmer hatte gegen seinen Versicherungsmakler geklagt, nachdem dieser ihm eine Rechnung wegen Provisionsverlust stellen wollte und auf seine AGB verwies. Bei einer genaueren Prüfung der AGB fanden die Richter insgesamt zwölf ungültige Klauseln.

mehr ...