Savills Fund Management veräußert Potsdamer Platz Portfolio

Savills Fund Management (vormals SEB Asset Management) verkauft das rund 267.000 Quadratmeter umfassende Potsdamer Platz Portfolio in Berlin an Brookfield. Das Portfolio gehörte zum Bestand des offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest.

Der Potsdamer Platz inmitten des Berliner Stadtzentrums gehört zu den prominentesten Stadtquartieren Europas.

Die internationale Immobilieninvestment Managementgesellschaft Savills Fund Management hat einen Käufer für das Potsdamer Platz Portfolio in Berlin gefunden.

Ein Tochterunternehmen von Brookfield Property Partners unterzeichnete einen Kaufvertrag für das rund 267.000 qm Mietfläche umfassende Portfolio.

Eine der größten Transaktionen in Deutschland

Mit dieser Vertragsunterzeichnung steht eine der größten Transaktionen in Deutschland seit 2008 kurz vor dem Abschluss. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Eigentumsübergang der Gebäude steht noch unter Vorbehalt der Erfüllung der üblichen Closing-Voraussetzungen und wird für Ende dieses Jahres erwartet. Brookfield setzte sich in einem strukturierten internationalen Bieterverfahren durch.

„Wir freuen uns, dass sich eine so renommierte Investment-Adresse wie Brookfield für das Immobilienensemble entschieden hat. Dies unterstreicht die internationale Bedeutung des Potsdamer Platzes als gefragtes Geschäftszentrum sowie lebendigen Stadtteil der Superlative“, sagt Axel Kraus, Geschäftsführer der Savills Fund Management GmbH.

Prominentes Stadtquartier

Der Potsdamer Platz inmitten des Berliner Stadtzentrums gehört zu den prominentesten Stadtquartieren Europas und wurde mehrfach für seine besondere, zukunftsweisende Architektur ausgezeichnet. Mehr als 480 nationale und internationale Unternehmen haben sich hier angesiedelt.

[article_line]

Zum Portfolio des gemischt genutzten Stadtquartiers gehören neben sieben Büro- und fünf Wohngebäuden, das Einkaufszentrum Potsdamer Platz Arkaden, diverse Entertainmenteinrichtungen wie das Cinemaxx Kino und Stage Theater, das Mandala Hotel sowie rund 30 Restaurants und Cafés und mehr als 2.000 Parkplätze in den Tiefgeschossen des Potsdamer Platzes.

Im Jahr 2008 für den SEB Immoinvest erworben

Das Potsdamer Platz Quartier mit einer Bruttogeschossfläche von mehr als 550.000 Quadratmetern wurde vom Daimler-Konzern im Jahr 1998 errichtet und 2008 von der damaligen SEB Asset Management für den Publikumsfonds SEB ImmoInvest erworben. Der Fonds befindet sich in der Abwicklung.

Unter dem Namen Savills Fund Management gehört die Frankfurter Immobilienfondsgesellschaft seit September 2015 zur Savills Investment Management Gruppe. (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.