Anzeige
Anzeige
22. Dezember 2015, 14:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment baut institutionelles Immobiliengeschäft stark aus

Das institutionelle Anlagevolumen im Immobilienbereich ist bei Union Investment im Jahr 2015 so stark gewachsen wie nie zuvor. Im kommenden Jahr sollen neue Themenfonds aufgelegt werden.

Immobilienspezialfonds

Union Investment konnte in 2015 bei Themen- und Spezialfonds im Immobilienbereich neue Mittel in Höhe von rund 133 Millionen Euro einwerben.

Die Assets under Management im Immobilienbereich stiegen nach Unternehmensangaben trotz eines großen Verkaufsvolumens in Höhe von 310 Millionen Euro – im Jahresverlauf um rund 380 Millionen Euro auf über 4,9 Milliarden Euro zum 30. November 2015.

Auch offene Immobilienfonds legten zu

Bei den offenen Immobilien-Publikumsfonds legte Union Investment im gleichen Zeitraum um rund 250 Millionen Euro zu. Bei den Themen- und Spezialfonds wurden neue Mittel in Höhe von rund 133 Millionen Euro eingeworben.

Erfreulich verlief nach Unternehmensangaben auch die Entwicklung der Service-KVG-Mandate und Bündelungsvehikel. Es hätten Mittelzuflüsse und Kapitalzusagen in Höhe von rund 750 Millionen Euro eingeworben werden können. Insgesamt umfasst das institutionelle Anlagevolumen von Union Investment rund 7,4 Milliarden Euro.

Zwölf Liegenschaften angekauft

Eine positive Bilanz zieht Union Investment auch auf der Transaktionsseite. Im Zeitraum von Januar bis November 2015 erwarb Union Investment für ihre institutionellen Publikums- und Spezialfonds zwölf Objekte und Projekte in den Segmenten Büro, Einzelhandel, Hotel und Wohnen.

Im gleichen Zeitraum wurden aus den institutionellen Immobilienfonds sieben Objekte verkauft, darunter drei im Rahmen des Portfolioverkaufes „Aqua“. Zu den Neuerwerbungen zählen unter anderem das Wohnobjekt “Am Wildpark” in Düsseldorf, das Radisson Blu Hotel in Breslau und das Shoppingcenter Riviera in Gdingen.

„Dank unserer starken Investmenteinheiten haben wir den Großteil der eingesammelten Mittel 2015 in Assets mit nachhaltiger Ertragsstabilität umsetzen können“, sagt Dr. Christoph Schumacher, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Institutional Property.

Zwei neuen Themenfonds in 2016

Durch drei Objektkäufe mit einem Gesamtvolumen von etwa 220 Millionen Euro sei insbesondere das Bestandsportfolio des Themenfonds UII Shopping Nr. 1 weiter ausgebaut worden.

„Das Produktkonzept mit einem Schwerpunkt auf europäischen Einzelhandelsimmobilien hat sich als erfolgreich erwiesen. Der Fonds ist mit diesen drei Objektzukäufen nahezu ausinvestiert“, so Schumacher.

Auch für 2016 stehen die Zeichen bei Union Investment im institutionellen Bereich auf Wachstum: „Wir wollen unser Lösungsangebot weiter diversifizieren, auch um zwei neue Themenfondsprodukte“, erklärt Schumacher. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise setzen Aufwärtstrend fort

Die Preise für Wohnimmobilien sind trotz kurzfristiger Schwankungen weiterhin im Aufwärtstrend. Das geht aus einer Auswertung von Europace hervor. Das Unternehmen hat die Preisentwicklung von Bestands- und Neubauhäusern sowie Eigentumswohnungen untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

“Technologie kann nicht ethisch handeln”

“Daten sind das neue Öl”, so der Futurist Gerd Leohnhard auf der Axa Veranstaltung “Tomorrow Augmented”, auf der der Einfluss von Technologie auf unsere Gesellschaft, Arbeits- und Investmentmärkte diskutiert wurde. Leonhard und Vertreter von Axa IM sprachen über Vor- und Nachteile der Digitalisierung unserer Wirtschaft.

mehr ...

Berater

Jetzt also Jamaika – nun gut, wir werden sehen

Die Bundestagswahl ist eine Zäsur für Deutschland. Doch was bedeutet das Ergebnis für die Sachwertbranche? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...