Überraschend viele neue Häuser in den USA verkauft

Der US-Häusermarkt ist im Aufwind: Im August wurden überraschend viele neue Häuser verkauft.

Die USA verfügen über einen einen sehr großen Immobilienmarkt.

Die Verkäufe seien um 5,7 Prozent auf annualisiert 552.000 gestiegen, teilte das US-Handelsministerium am Donnerstag in Washington mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg um 1,6 Prozent gerechnet.

Zahlen wurden korrigiert

Zudem sind die Verkaufszahlen im Vormonat deutlich stärker ausgefallen als bislang angenommen. Sie lagen bei 522.000. Bislang war man von 15.000 Verkäufen weniger ausgegangen.

Die guten Verkaufszahlen vervollständigen das Bild einer äußerst robusten Entwicklung am US-Häusermarkt. So ist die Stimmung im US-Immobiliensektor derzeit außerordentlich gut. Der NAHB-Index, ein von der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen erhobenes Stimmungsbarometer, hatte vergangene Woche für den Monat September ein Zehnjahreshoch erreicht.

[article_line type=“most_read“]

Zudem legten zuletzt die Preise zu. Die Häuser hätten sich im Juli stärker verteuert als erwartet, gab die Aufsichtsbehörde FHFA diese Woche bekannt.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock.com

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.