23. November 2015, 09:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Vermittler bleiben auf Erfolgskurs”

Cash. sprach mit Thilo Wiegand, Vorstandsvorsitzender der Europace AG, über das Geschäftsmodell der Baufinanzierungsplattform und Trends am Markt für Immobilienfinanzierungen.

Thilo-Wiegand Europace1 in Vermittler bleiben auf Erfolgskurs

“Aufbauend auf den gewachsenen technischen Möglichkeiten, wird an vielen Stellen der Immobilienfinanzierung daran gearbeitet, Geschwindigkeit und Sicherheit zu gewinnen sowie Kosten und Risiken zu verringern.”

Cash.: Wie hat sich der Markt für Baufinanzierung und die Vertriebsprozesse in den vergangenen Jahren verändert?

Wiegand: Betrachten wir die Jahre seit der Finanzkrise, dann sah die erste Zeit einerseits das Verschwinden kapitalmarktfinanzierter, oft ausländischer Darlehensgeber. Andererseits zeigten sich regionale Institute auf Basis ihrer hohen Liquiditätsbestände deutlich verstärkt in der privaten Wohnimmobilienfinanzierung. Information und Anbahnung von Immobilienfinanzierungen haben sich ins Internet verlagert; die Kunden wissen heute mehr und vergleichen. Auch die Vielfalt der Vertriebskanäle nimmt zu: Filialbanken und Sparkassen nutzen das Internet als Vertriebskanal, Direktbanken suchen die Verbindung zum Finanzvertrieb vor Ort, und Online-Hypothekenmakler unterhalten ein flächendeckendes Filialnetz.

Wie beeinflusst die zunehmende Digitalisierung den Markt?

Aufbauend auf den gewachsenen technischen Möglichkeiten, wird an vielen Stellen der Immobilienfinanzierung daran gearbeitet, Geschwindigkeit und Sicherheit zu gewinnen sowie Kosten und Risiken zu verringern. Das zeigen die Europace-Plattform in der Vermittlung und mit ihr die zunehmende Integration aller am Prozess Beteiligten. Das geht so weit, dass ein Kunde seine Unterlagen mit seinem Mobiltelefon selbsttätig zum Vorgang einscannt, die Plattform fehlende Daten aus den Unterlagen in den Vorgang übernimmt und die Dokumente dann den Auszahlungsvoraussetzungen zuordnet. Diese werden später digital zur Bank übertragen, wo sie weitgehend automatisiert geprüft und – nach abschließender Kreditentscheidung – in der elektronischen Kreditakte der Bank verbucht werden.

Seite zwei: “FinTechs gibt es schon lange”

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...