Renaissance eines Klassikers

Anleger sollten genau hinschauen

Dass sich Reihenhäuser dabei auch als eine stabile Anlage eignen, liegt vor allem an den vergleichsweise überschaubaren Bau- und Bewirtschaftungskosten. Aufgrund der standardisierten und massenweisen Bauweise bieten Reihenhäuser günstigen Wohnraum bei im Vergleich zu Geschosswohnungen höherer Wohnfläche und können trotzdem hohe Energiestandards einhalten.

Allerdings kann sich der effizientere Baustil für Investoren auch schnell als Stolperstein erweisen. Denn in der Vergangenheit wirkten Reihenhäuser aufgrund ihrer schlichteren Erscheinung oft eher spießig und wurden deshalb von potenziellen Mietern gemieden.

Ansprechende Architektur

Anleger sollten daher darauf achten, das bei der Planung von Reihenhäusern innovative und ansprechende Architekturkonzepte zum Tragen kommen, mit denen die Individualität der Bewohner unterstrichen wird.

[article_line type=“most_read“]

Die kosteneffiziente Bauweise von Reihenhaussiedlungen gibt den Entwicklern zudem oft Spielraum dafür, den Bewohnern einen besonderen Mehrwert wie Ladesäulen für Elektroautos oder einen eigenen kleinen Marktplatz für regionale und ökologisch angebaute Lebensmittel zu bieten und so das „grüne“ und gemeinschaftliche Wohngefühl einer Reihenhaussiedlung hervorzuheben.

Seite drei: Starke persönliche Bindung zum Reihenhaus

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.