Anzeige
26. Februar 2015, 08:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnimmobilienmarkt: Angespannt, aber sicher

Die Haus- und Wohnungspreise in Deutschland legen weiter zu, gleichzeitig machen die niedrigen Zinsen Eigenheime attraktiv. Cash. sprach mit Marktexperten über die aktuelle Situation und die wichtigsten Faktoren bei der Wahl des Investitionsstandortes.

Wohnungsmarkt

Tobias Just, IREBS: “Mittelstädte geraten in das Blickfeld der Investoren.”

Deutsche Wohnimmobilien waren 2014 stark gefragt: Die Hauspreise kletterten dem Berliner Analyseunternehmen Bulwien Gesa zufolge inflationsbereinigt um durchschnittlich 4,5 Prozent.

Nun geht der Preisboom in die nächste Runde. Wie erwartet beließ die Europäische Zentralbank den Leitzins im Januar bei 0,05 Prozent, womit die Aufnahme von Krediten für Immobilienkäufe weiter historisch günstig ist.

Das dürfte viele Deutsche animieren, sich ein Eigenheim zu kaufen. Auch für Investoren sind Immobilieninvestitionen hierzulande lukrativ.

Stabilität am deutschen Markt

Die deutsche Wirtschaft ist im Vergleich zu anderen europäischen Ländern stabil, ein Preisverfall am Immobilienmarkt ist nicht zu erwarten. Der Anlagenotstand macht Betongold zusätzlich attraktiv.

“Die Nachfrage nach Immobilien für Eigennutzer und als Investition ist vor allen im städtischen Bereich ungebrochen und treibt die Kaufpreise entsprechend in die Höhe”, erläutert Michael Kiefer, Chefanalyst des Portals Immobilienscout24, Berlin. Die Kaufpreise wachsen mit 4,5 Prozent sogar schneller als die Mieten. Wohnungsmieten im Bestand stiegen lediglich um 2,8 Prozent und für Neubauten um 3,3 Prozent.

“Zuletzt hat diese Entwicklung auch Mittelstädte in Ost– und Westdeutschland erfasst”, sagt Professor Dr. Tobias Just, wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer der IREBS Immobilienakademie.

“Schwächephase gerade einmal aufgeholt”

“Sie erfolgt nach einer Phase von rund zehn Jahren stagnierender Preise und Mieten. Im langjährigen Durchschnitt haben wir diese Schwächephase gerade einmal aufgeholt”, betont Just. Im internationalen Durchschnitt sei die Preis- und Mietentwicklung in Deutschland deutlich unterdurchschnittlich. Dies betreffe sogar Städte wie Hamburg, München oder Frankfurt.

Seite zwei: Vorsicht bei Toplagen der Metropolen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

LV-Zweitmarkt: Netfonds und Winninger kooperieren

Der Maklerpool Netfonds arbeitet ab sofort mit der Winninger AG beim Ankauf von Lebensversicherungen zusammen. Winninger kauft nach eigenen Angaben nahezu alle Policen mit einem Mindestrückkaufswert von 10.000 Euro und einer Mindestrestlaufzeit von drei Jahren.

mehr ...

Immobilien

Immobilienrente: Raus aus der Nische

Immobilienverrentungsmodelle fristen in Deutschland bislang ein Nischendasein. Das ist bedauerlich, denn es sei “unbestreitbar, dass die Alterseinkünfte bei alten Immobilieneigentümern häufig ein großes Problem darstellen” und eine Immobilienrente Abhilfe schaffen könne, so das DIA.

mehr ...

Investmentfonds

T. Rowe ist skeptisch aufgrund niedriger Volatilität

In den vergangenen Wochen und Monaten bewegten sich die Aktienmärkte in den Vereinigten Staaten kaum. Viele Anleger sind über die Ruhe vielleicht sogar erfreut. Allerdings könnte die Volatilität auf mittlere Sicht wieder anziehen.

mehr ...

Berater

VÖB: “Regulatorik ist verzettelt und teuer”

Laut Dr. Johannes-Jörg Riegler, Präsident des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, fehlt bei der europäischen Bankenregulierung das Gesamtkonzept. Zudem machten es die hohen Regulierungskosten für Banken immer schwieriger, Geld zu verdienen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity erwirbt Objekt in Bensheim

Der Asset Manager Publity AG aus Leipzig meldet den Erwerb seines 585. Objekts: Eine gemischt genutzte Value-Add-Immobilie mit 15.000 Quadratmetern Mietfläche in Bensheim im Regierungsbezirk Darmstadt.

mehr ...

Recht

IVD fordert Sachkundenachweis für Immobilienmakler

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordert, dass sich der Bundestag zügig für Berufszulassungsregelungen für Makler entscheidet. Durch den Sachkundenachweis sollen Fehler in der Beratung vermieden werden.

mehr ...