Anzeige
9. April 2015, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Welche Zinsbindung ist optimal?

Ein anhaltend niedriges Zinsniveau und mögliche Anstiege in den kommenden Jahren – diese Situation stellt Immobilienkäufer und diejenigen, die eine Anschlussfinanzierung benötigen, grundsätzlich vor die Frage, welche Strategie sie bei der Zinsbindung verfolgen sollten.

Zinsbindung

Dirk Günther, Prohyp: “Kunden können ihre Finanzierung kostenminimal an Veränderungen ihrer Lebenssituation – etwa eine Erbschaft oder der vorübergehende Wegfall des zweiten Gehalts – anpassen”.

“Immobilieninteressenten haben bei der Wahl der Zinsbindung heute wesentlich mehr Möglichkeiten als früher, als beinahe nur Standardzinsbindungen von fünf und zehn Jahren am Markt erhältlich waren. Inzwischen bieten fast alle Finanzierungspartner auch 15-jährige Zinsbindungen an, immer mehr auch 20- oder 30-jährige”, führt Dirk Günther, Geschäftsführer der Interhyp-Tochter Prohyp in München, aus.

Baufinanzierungsmentalität entscheidend

“Welche Zinsbindung die richtige ist, hängt von der Baufinanzierungsmentalität und dem Sicherheitsbedürfnis des Kunden ab. Für Kunden, die langfristige Planungssicherheit oder maximalen Komfort suchen, bietet das momentane Zinstief die Möglichkeit, sich die Niedrigzinsen über einen langen Zeitraum zu sichern.”

Eine steigende Zahl der Immobilienkäufer macht von dieser Möglichkeit Gebrauch. Nach Auskunft von Michael Neumann, Geschäftsführer der Dr.-Klein-Tochter Qualitypool, Lübeck, wird zwar die zehnjährige Zinsbindung noch immer am häufigsten gewählt, der Anteil der Laufzeiten über mehr als zehn Jahre habe aber in den vergangenen Jahren von unter 20 auf rund 30 Prozent zugenommen.

Trend zu längerer Festschreibung

Marcus Rex, Vorstand BS Baugeld Spezialisten, beobachtet ebenfalls einen deutlichen Trend zu längerer Festschreibung: “Die zehnjährigen Zinsbindungen haben in den letzten fünf Jahren um 25 Prozent abgenommen. In 2014 schlossen über 30 Prozent der Kunden 15 Jahre und länger ab.”

Seite zwei: Volltilgerdarlehen beliebt

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...