24. Juni 2015, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Zu früh für richtige Zinswende”

Die Baufinanzierungszinsen sind zuletzt leicht gestiegen. Cash. sprach mit Dirk Günther, Geschäftsführer der Prohyp GmbH, München, über die aktuelle Entwicklung.

Zinswende

“Kurzfristig werden wir uns auf eine höhere Zins-Volatilität am Markt einstellen müssen, die man als Finanzierungskunde nutzen kann”.

Cash.: In den letzten Wochen stiegen die Baufinanzierungszinsen merklich an. Was sind die Gründe?

Günther: Die Zinsentwicklung bei den Hypothekendarlehen orientiert sich sehr stark an den Pfandbriefrenditen. Deren Entwicklung geht wiederum eng einher mit der lang laufender Anleihen wie zum Beispiel zehnjähriger Bundesanleihen. Und hier haben wir – sicher auch ein gutes Stück weit durch Spekulation getrieben – seit Mitte April deutliche Kurssprünge erlebt. Die Folge: Auch die Baugeldkonditionen gingen klar nach oben.

Handelt es sich Ihrer Meinung nach um eine Trendwende oder einen kurzfristigen Umschwung?

Obwohl wir bei einer konjunkturellen Erholung in Europa langfristig eher mit steigenden Zinsen rechnen, ist es für eine richtige Zinswende wahrscheinlich noch zu früh. Zum einen sollte das bis September 2016 laufende Ankaufprogramm der Europäischen Zentralbank dauerhafte Zinsanstiege vorerst begrenzen, zum anderen müsste sich ein nachhaltiger Aufschwung einstellen.

Welche Zinsentwicklung erwarten Sie für die kommenden zwölf Monate?

Kurzfristig werden wir uns auf eine höhere Zins-Volatilität am Markt einstellen müssen, die man als Finanzierungskunde nutzen kann. Langfristig können sich Baukredite verteuern, wenn die EZB-Politik des billigen Geldes greift und die Konjunktur in Europa nachhaltig stabilisiert.

Interview: Sarah Steiner

Foto: Prohyp

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...