11. Oktober 2016, 12:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eigenheimfinanzierung: Worauf Hauskäufer achten sollten

Viele Deutsche wünschen sich eine eigene Immobilie. Das Niedrigzinsumfeld erleichtert die Finanzierung, dennoch sollten Immobilienkäufer gut planen. Dazu rät die Landesbausparkasse (LBS) Bayern.

Haus-geld-shutt 200541344 in Eigenheimfinanzierung: Worauf Hauskäufer achten sollten

Niedrige Zinsen können in die Tilgungsfalle führen. Davor warnt die LBS Bayern.

Die historisch niedrigen Zinsen erleichtern den Weg zur Wunschimmobilie. Dennoch sollten Bauherren und Immobilienkäufer einige wichtige Punkte beachten, damit ihre Finanzierung eine solide Basis hat, rät die LBS Bayern.

Eigenkapital

Zu einer soliden Finanzierung gehört ausreichendes Eigenkapital. Etwa 20 Prozent sollten es im Normalfall mindestens sein, rät die LBS.  Bei Kosten von 300.000 Euro sollte man beispielsweise 60.000 Euro Eigenkapital einplanen. Guthaben auf einem Bausparvertrag zählen dazu.

Tilgung

Immobilienfinanzierer können sich dank der niedrigen Zinsen höhere Kreditsummen leisten als vor einigen Jahren. Darin liege bei Annuitätendarlehen aber auch ein Risiko: Je niedriger die Zinsen sind, desto länger dauere bei gleicher prozentualer Anfangstilgung die Entschuldung.

Wer ein Darlehen über 200.000 Euro aufnimmt mit einer jährlichen Anfangstilgung von einem Prozent benötigt bei einem Zinssatz von sechs Prozent gut 32 Jahre, bis er schuldenfrei ist, erklärt die LBS. Bei einem Zinssatz von nur drei Prozent benötige man bei einem Prozent Anfangstilgung mehr als 46 Jahre.

Da bei niedrigeren Zinsen die monatliche Belastung deutlich geringer sei, sollte dieser Spielraum zu höheren Tilgungssätzen genutzt werden. Nur so könne eine schnelle und günstige Rückzahlung des Darlehens erreicht werden und das Risiko einer steigenden Belastung nach Ablauf der Sollzinsbindung reduziert werden.

Niedrigzins sichern

Wann die Zeit der Niedrigzinsen endet, könne niemand voraussehen. Wer seine Finanzierung mit einem Bausparvertrag kombiniert, könne sich das heutige niedrige Zinsniveau bis zur letzten Rate sichern, auch wenn diese erst in 20 oder 25 Jahren fällig ist.

Diese Zinssicherung sei im jetzigen Umfeld besonders attraktiv. Für Haushalte, die ihre Finanzierung bei einem deutlichen Zinsanstieg nicht mehr tragen könnten, sei eine langfristige Zinssicherung sogar von existenzieller Bedeutung.

Wohnriester einbinden

Die staatliche Wohnriester-Förderung kann bei einer Eigenheimfinanzierung laut LBS Vorteile von mehreren zehntausend Euro bieten. Das spare Zinsen und verkürze die Finanzierungslaufzeit erheblich. Wohnriester könne sich für Familien mit Kindern ebenso lohnen wie für Besserverdiener. Es bestünden keine Einkommensgrenzen. (kl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Senioren-Immobilien: Betreiber erobern den Markt zurück

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat sich am Markt für Senioren-Immobilien der Trend des letzten Jahres weiter verfestigt: Die Übernahmen von Betreibergesellschaften durch Private Equity-Gesellschaften sind deutlich zurückgegangen, die Zahl der Betreiber-Transaktionen ist stark gestiegen.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...