Hypoport AG: Umsatz mit Immobilienfinanzierungen steigt deutlich

Das Berliner Finanzdienstleistungsunternehmen Hypoport vermittelte 2015 deutlich mehr Finanzierungen an Privatkunden als im Vorjahr. Das geht aus einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens hervor.

Stephan Gawarecki: „Wohnimmobilien sind gefragt.“

Das vermittelte Finanzierungsvolumen der Hypoport-Privatkundensparte mit der Hauptmarke Dr. Klein ist 2015 im Vergleich zum Vorjahr demnach um fast 44 Prozent auf einen neuen Rekordwert von neun Milliarden Euro gestiegen.

Hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien

„Die Nachfrage nach Wohnimmobilien bleibt stark. Der recht deutliche Zinsanstieg im Frühsommer hat dem Markt zusätzliche Impulse gegeben“, erläutert Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG.

[article_line type=“most_read“]

Vermittlungsvolumina im Detail

Der weitaus größte Produktbereich der Hypoport AG ist die Immobilienfinanzierung. Das Segment legte laut Angaben des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr mit einem Plus von gut 47 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro auch am stärksten zu. Das Bausparvolumen konnte um sechs Prozent auf 222,2 Millionen Euro gesteigert werden. (st)

Foto: Dr. Klein

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.