Anzeige
Anzeige
7. Dezember 2015, 12:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hypoport wird in den S-Dax aufgenommen

Der technologiebasierte Finanzdienstleister Hypoport AG wird zum 21. Dezember 2015 in den deutschen Small-Cap-Index (S-Dax) aufgenommen.

Boerse-Bulle-Baer in Hypoport wird in den S-Dax aufgenommen

Deutsche Börse in Frankfurt: Die Hypoport AG wird mit einer Marktkapitalisierung des Streubesitzes von rund 270 Millionen Euro Teil des S-Dax.

Das Berliner Fintech-Unternehmen hatte in den vergangenen Quartalen durchweg gute Geschäftszahlen geliefert.

Starke Kursentwicklung

Dies spiegelt sich 2015 auch in der Kursentwicklung wider: Mit einem Plus von über 500 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten liegt der Titel an der Spitze deutscher Aktien.

Die Entscheidung der Deutschen Börse, Hypoport in die Gruppe der S-Dax-Unternehmen aufzunehmen, rückt die Aktie in den Fokus der Finanz-Öffentlichkeit.

“Wir freuen uns über die Aufnahme in den S-Dax, denn wir bekommen damit die Chance, noch mehr Menschen von unserem Unternehmen zu begeistern”, sagt Ronald Slabke, Vorsitzender des Vorstands der Hypoport AG, und ergänzt: “Unser Geschäftsmodell ist kein Mysterium aber es ist auch nicht simpel. Wer es verstehen will, muss sich mehr als eine Minute damit beschäftigen. Wer es verstanden hat, der weiß, dass es sich lohnt darin zu investieren.”

Mehrere Säulen

Der Hypoport-Konzern ist ein technologiebasierter Finanzdienstleister. Das Geschäftsmodell basiert auf den drei Geschäftsbereichen institutionelle Kunden, Privatkunden und Finanzdienstleister.

Die Europace AG, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Hypoport, entwickelt und betreibt mit dem internetbasierten Finanzmarktplatz Europace die größte deutsche Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite.

Mehrere tausend Nutzer wickeln monatlich etwa 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund vier Milliarden Euro pro Monat über Europace ab.

Das Hypoport-Tochterunternehmen Dr. Klein & Co. AG ist ein internetbasierter unabhängiger Finanzvertrieb. Die Dr. Klein-Spezialisten beraten Privatkunden ganzheitlich in den Bereichen Immobilienfinanzierung, Versicherung und Vorsorge.

Die Hypoport AG wird mit einer Marktkapitalisierung des Streubesitzes von rund 270 Millionen Euro und einem Orderbuchumsatz von 143 Millionen Euro (Stand 4. Dezember 2015) Teil des S-Dax.

Foto: Shutterstock

 

 

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Zurich mit neuer Kurzzeit-Police für Porsche-Kunden

Die Zurich Gruppe bietet speziell für Porsche-Fahrer ab sofort neue Kurzzeit-Policen an, die online bei Porsche abgeschlossen werden können. Dabei läuft der gesamte Prozess von der Antragstellung, dem Bezahlvorgang per PayPal-Kreditkarte und Sofortüberweisung bis hin zur Schadenregulierung komplett digital ab.

mehr ...

Immobilien

Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt

Mit Verkäufen im Wert von 225,4 Milliarden Euro wurde im vergangenen Jahr nach einer Analyse des Researchinstituts Gewos ein neuer Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt erzielt. Auch in 2017 werde sich der Anstieg fortsetzen, in 2018 allerdings abschwächen.

mehr ...

Investmentfonds

Bundestagswahl: “Positive Schlüsse sind voreilig”

‘Die kleinen Parteien sind die großen Gewinner’, so sehen Vermögensverwalter und Investmentmanager das Wahlergebnis der Bundestagswahl. Cash. hat die Statements einiger Gesellschaften stellvertretend zusammengefasst. Was erwarten sie für die Wirtschaftspolitik und welche Ratschläge geben sie Anlegern?

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...