Anzeige
10. Februar 2016, 10:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienwirtschaft: Trendwende kündigt sich an

Die Stimmung in der deutschen Immobilienwirtschaft scheint an einem Wendepunkt angekommen zu sein. Der Deutsche Hypo-Index verzeichnet beim Immobilienklima im Februar einen Rückgang von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Immobilienranking in Immobilienwirtschaft: Trendwende kündigt sich an

Auf dem deutschen Immobilienmarkt zeichnet sich zu Beginn des Jahres eine Trendwende ab.

Damit sinkt der Index zum dritten Mal in Folge auf aktuell 138,1 Zählerpunkte. Der Rückgang resultiere zu annähernd gleichen Teilen aus dem Sinken der beiden Teilindikatoren
Investmentklima und Ertragsklima. Das Investmentklima liegt laut Hypo-Index mit einem Minus von 1,1 Prozent derzeit bei 146,2 Zählerpunkten. Das Ertragsklima sei um zwei Prozent auf 130,2 Zählerpunkten gesunken.

Allein das Wohnklima steige leicht um 0,4 Prozent auf 167 Zählerpunkte. Alle anderen Segmenten verzeichneten Rückgänge. Den stärksten Rückgang verzeichnete das Logistikklima mit einem Minus von 5,1 Prozent auf 140,1 Zählerpunkte. Moderater fielen die Abnahmen beim Büroklima (minus 1,6 Prozent auf 136,6 Punkte) und beim Handelklima (minus 1,5 Prozent auf 121,4 Zähler) aus. Das Hotelklima sank um 1,2 Prozent auf 140,7 Punkte.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

 in Immobilienwirtschaft: Trendwende kündigt sich an

Die zunehmende Produktarmut zwinge Investoren auf Randmärkte. Die hohe Liquidität sorge außerdem für ein abschreckend hohes Preisniveau, das zu Risiken führen könne. „Die Nachfrage nach gewerblichen Immobilien in Deutschland wird auch dieses Jahr hoch bleiben, das Angebot an qualitativ guten Immobilien bleibt aber der limitierende Faktor, so dass hier die Schere zwischen Nachfrage und Angebot immer größer wird. In Qualität zu investieren, dabei auf Preis und Fungibilität der Assets zu achten, ist damit das Gebot der Stunde, um mögliche Zyklusänderungen gut zu überstehen“, rät Andreas Pohl, Sprecher des Vorstands der Deutschen Hypo.

 in Immobilienwirtschaft: Trendwende kündigt sich an

Auch die Immobilienkonjunktur, in die unter anderem Werte wie der Dax, Dimax und das Ifo-Geschäftsklima einfließen, ist um 2,6 Prozent auf 270,4 Punkte gefallen. Sollte die Immobilienkonjunktur auch im März ihren Abwärtstrend fortsetzen und zum dritten Mal in Folge sinken, würde sich die Wahrscheinlichkeit eines Wendepunktes erhöhen. (kl)

Foto: Shutterstock; Grafiken: Bulwiengesa

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo entlässt Vertriebsvorstand

Der ehemalige Vertriebsvorstand des Versicherers Ergo, Stephan Schinnenburg, muss seinen Vorstandsposten räumen, da er wiederholt verbal ausfällig geworden ist. Das meldet das “Manager Magazin” am Freitag. Damit geht der stetige Wechsel der Vorstände bei der Ergo weiter.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...