Immoconcept profitiert von steigenden Neubauzahlen

Die Immoconcept Verwaltungsgruppe konnte von den steigenden Bauzahlen von Mehrfamilienhäusern profitieren und ihre Position in der privaten Immobilienverwaltung ausbauen. Mittlerweile betreut die Gruppe mehr als 14.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten mit mehr als 10.000 Eigentümern.

Bausparen kann ein sinnvoller Baustein für den Bau oder Kauf einer eigenen Immobilie sein.
Steigende Wohnungsbauzahlen sind gute Nachrichten für Immobilienverwaltungs-Unternehmen.

In Nordrhein-Westfalen gebe es bedingt durch die niedrigen Bauzinsen und den verstärkten Bau von Mehrfamilienhäusern immer mehr größere Eigentümergemeinschaften, davon profitiere Immoconcept.

Steigende Wohnqualität

Geschäftsführer Frank Hillemeier verzeichnet beim Neubau mehr Anfragen, nicht nur von Eigentümern, sondern auch von Bauträgern. „Um viele Wohnungen kümmern wir uns schon in der Bauphase.“ So könnten in Zusammenarbeit mit den Bauträgern mögliche Mängel vermieden oder beseitigt werden, bevor die ersten Bewohner einziehen.

Bis zum Jahresende rechnet die Immoconcept Verwaltungsgruppe nach eigenen Angaben mit einem Umsatz von mindestens 3,9 Millionen Euro, das wäre eine Million Euro mehr als im Vorjahr. Zur Gruppe gehören Unternehmen und Servicezentralen in Bonn, Köln, Niederkassel und Leverkusen. (kl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.