Anzeige
26. Oktober 2016, 15:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Interhyp: Hamburger wählen höhere Tilgung für Immobiliendarlehen

Hamburger Immobilienkäufer entscheiden sich nach einer Auswertung von Interhyp beim Abschluss eines Darlehens vermehrt für höhere Tilgungsraten. Im Vergleich zu anderen Großstädtern liegen sie allerdings im Mittelfeld.

Haus-eigenheim Shutt 301312625 in Interhyp: Hamburger wählen höhere Tilgung für Immobiliendarlehen

Im derzeitigen Zinstief ist eine höhere Tilgung notwendig, um die eigene Immobilie in angemessener Zeit zu entschulden.

Im ersten Halbjahr 2016 haben Hamburger Immobilienkäufer nach Angaben von Interhyp bei ihrer Baufinanzierung höhere Tilgungsraten als in den Jahren zuvor vereinbart. Die anfängliche Tilgungsleistung stieg von 2,48 Prozent in 2015 auf 2,66 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kommt eine regionale Auswertung, für die der Baugeldvermittler Interhyp Finanzierungsdaten aus acht deutschen Großstädten verglichen hat.

Tilgungsrate deutschlandweit gestiegen

“Obwohl Kreditnehmer aus der Hansestadt ihre Entschuldung schneller vorantreiben, liegt sie noch unter dem deutschlandweiten Mittel”, sagt Kathrin Altmann, Leiterin der Hamburger Interhyp-Niederlassung.

Deutschlandweit sei die Anfangstilgung zwischen 2010 und erstem Halbjahr 2016 von durchschnittlich 2,29 auf 2,84 Prozent leicht angestiegen. Die steigenden Rückzahlungsquoten verdeutlichen laut Interhyp, wie sicherheitsorientiert und solide Immobilienkäufer im aktuellen Zinstief finanzieren.

“Das Geld, das die Hamburger Kreditnehmer bei aktuellen Kreditzinsen zwischen ein und zwei Prozent sparen, investieren sie in eine höhere Tilgung. So minimieren sie einerseits die Kreditkosten und andererseits die Darlehenslaufzeit”, sagt Altmann. Interhyp rät Kreditnehmern seit Jahren zu hohen Anfangstilgungen. “Das aktuelle Zinstief kann Häuslebauer teuer zu stehen kommen, wenn sie zu wenig in die Rückführung stecken. Wer im aktuellen Zinstief mit nur einem Prozent tilgt, zahlt seinen Kredit mehr als 60 Jahre lang ab.”

Im Zuge der regionalen Auswertung hat Interhyp knapp 50.000 Finanzierungsfälle aus acht Städten zwischen 2010 und im ersten Halbjahr 2016 analysiert. Dabei zeigten sich deutliche regionale Unterschiede.

Zum Vergrößern bitte auf die Aufzählung klicken

News-interhyp-26102016 in Interhyp: Hamburger wählen höhere Tilgung für Immobiliendarlehen

Höchste Tilgung in Stuttgart und Dresden

In München ist die Anfangstilgung zum ersten Halbjahr 2016 deutlich auf 2,51 Prozent gesunken, was maßgeblich auf die deutschlandweit teuersten und erneut gestiegenen Kaufpreise bei Immobilien in der bayerischen Landeshauptstadt zurückzuführen sei.

Auch die Hamburger zählten mit Anfangstilgungen von 2,66 Prozent nicht zu den Schnelltilgern. Berlin, Düsseldorf und Frankfurt belegen in puncto Schuldendienst unter den deutschen Großstädten das Mittelfeld.

Stuttgart und Dresden führen mit Tilgungsraten von mehr als drei Prozent das Ranking an. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Auch Beamtenanwärter können PKV nutzen

Wichtige Neuregelung für Beamte in der Ausbildung: Die Auf­nahmegarantie der Privaten Krankenversicherung (PKV) für Beamtenanfänger gilt ab sofort auch für “Beamte auf Widerruf”.

mehr ...

Immobilien

GDW: “Mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen”

Das Thema Wohnungsmangel zieht immer größere Kreise. Die deutsche Wohnungswirtschaft fordert nunmehr eine intensivere Aktivierung von Bauland im Außenbereich.

mehr ...

Investmentfonds

Die hartnäckigsten Vorurteile gegen aktive Fonds

Aktive Fonds schaffen es selten, langfristig ihren Index zu schlagen und sind zudem noch teurer als Indexfonds (ETFs). Dieses Argument für passives Investieren wurde von zahlreichen Studien bestätigt. Doch so einfach ist es nicht. Welche aktiven Fonds überlegen sind: Gastbeitrag von Thomas Romig, Assenagon Teil 1

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: US-Demokraten untersuchen Trump-Geschäfte

Hochrangige Vertreter der US-Demokraten wollen nach der Übernahme der Mehrheit im Repräsentantenhaus endlich die Geschäftsbeziehungen zwischen Donald Trump und der Deutschen Bank unter die Lupe nehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analysen kommen wieder von G.U.B. Analyse

Die Cash.Medien AG hat ihr Tochterunternehmen umbenannt, das die bekannten G.U.B. Analysen zur Bewertung von Sachwert-Emissionen vornimmt. Der Chefanalyst übernimmt die Geschäftsführung. Ansonsten ändert sich nichts.

mehr ...

Recht

Tod eines Arbeitnehmers: Urlaub geht auf Erben über

Zu Lebzeiten nicht in Anspruch genommene Urlaubstage von verstorbenen Arbeitnehmern kommen nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt den Erben zugute.

mehr ...