Anzeige
1. Februar 2016, 14:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investments in Pflegeimmobilien bleiben Wachstumsmarkt

Das Transaktionsvolumen für Pflegeimmobilien und Seniorenresidenzen ist nach einer aktuellen Analyse des Immobilienberatungsunternehmens CBRE im Jahr 2015 um drei Prozent auf rund 834 Millionen Euro gestiegen. Internationale Investoren dominierten den Markt.

Pflege in Investments in Pflegeimmobilien bleiben Wachstumsmarkt

Der Pflegeimmobilienmarkt verzeichnet seit 2007 ein ununterbrochenes Wachstum.

“Die Assetklasse Pflegeimmobilie etabliert sich mehr und mehr und das erneut gestiegene Transaktionsvolumen belegt das hierzulande spürbar gestiegene Interesse der nationalen wie internationalen Investoren an dieser alternativen Immobilienanlageklasse”, sagt Jan Linsin, Head of Research bei CBRE in Deutschland. Seit dem zyklischen Tief des Jahres 2007 sei der Transaktionsumsatz mit einer jährlichen Wachstumsrate von 23 Prozent gewachsen. 2015 stieg das Transaktionsvolumen zum siebten Mal in Folge.

Portfoliotransaktionen ausländischer Investoren dominieren den Markt

Knapp zwei Drittel des gesamten Volumens wurden laut den Analyseergebnissen im Rahmen von Portfoliotransaktionen umgesetzt. Diese wurden vorwiegend von ausländischen Investoren aus Nordamerika und Skandinavien getätigt.Die größten Investoren mit einem Anteil von über 70 Prozent stellten offene Immobilienfonds/Spezialfonds sowie Asset- und Fondsmanager dar.

“Vor allem auf dieses Segment spezialisierte Fondsmanager und börsennotierte Unternehmen setzten auf die unabänderlichen Fundamentalfaktoren einer rasch alternden Gesellschaft in Deutschland und der weiter steigenden Nachfrage nach professionell erbrachten Pflegeleistungen”, so Dirk Richolt, Head of Real Estate Finance bei CBRE in Deutschland.

Transaktionsvolumen wird durch begrenztes Produktangebot gebremst

Hinzu kämen steigende Auslastungsquoten und die weiteren Konsolidierungen privater Träger, die für einen steigenden Wettbewerb und damit für eine weitere Professionalisierung des Marktes sorgen würden. Verbesserte Vertriebsergebnisse seien aber auch ein Grund dafür, warum kein höheres Transaktionsvolumen erzielt wurde. Auch in der Anlageklasse der Pflegeimmobilien mache sich ein limitiertes Produktangebot bemerkbar.

“2015 wurde angesichts der höheren Auslastung und vorzeitiger Mietvertragsverlängerungen mit den Betreibern das eine oder andere verkaufsfähige Produkt wieder vom Markt genommen, da der allgemeine Verkaufsdruck geringer wird und sich die Eigentümer mit ihren Bestandsinvestments recht wohl fühlen”, so Richolt. (kl)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Renteneintrittsalter leicht gestiegen

Arbeitnehmer in Deutschland sind nach einem Medienbericht 2016 etwas später in Rente gegangen als im Vorjahr. Das durchschnittliche Renteneintrittsalter sei von 64 auf 64,1 Jahre gestiegen, schreibt die “Rheinische Post” (Samstag) unter Berufung auf Daten der Deutschen Rentenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Anlage-Immobilien: Tipps zur Standortwahl

Der Immobilienboom in Deutschland ist intakt. Anlage-Immobilien sind weiterhin enorm nachgefragt. Allerdings ist die Standortwahl mehr denn je ein wichtiger Kauffaktor, weiß Björn Peickert, DI Deutschland.Immobilien AG.

mehr ...

Investmentfonds

Urlaub von der Geldanlage?

Während die Menschen jetzt in Urlaub fahren und Erholung suchen kennt die Börse keine Pause. Wer verwaltet also die Depots der Kunden, wenn der Berater im Urlaub ist? Ein Gastbeitrag von Michael Jensen, Moventum

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Liebe Verbraucherschützer, ist das Ihr Ernst?

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert einmal mehr ein Provisionsverbot im Finanzvertrieb. Doch die Argumente werden immer abenteuerlicher. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Laufende Bestandsprüfungen keine Maklerpflicht

Makler sind nicht dazu verpflichtet turnusmäßige Gespräche mit ihren Kunden zu führen oder bei der Übernahme laufender Verträge in die Betreuung eine Risikoanalyse durchzuführen. Dies gilt jedenfalls, wenn kein konkreter Anlass vorliegt, so das OLG Frankfurt. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...