5. September 2016, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mieter sind immer zufriedener

Die Zufriedenheit der Mieter hat sich in den letzten Jahren erhöht. Nur ein Prozent der Mieter gibt an, mit ihrem Vermieter unzufrieden zu sein. Zu diesem Ergebnis kommt der “Servicemonitor Wohnen 2016” des Beratungsunternehmens Analyse & Konzepte.

Haus-makler-shutterstock 146160938 in Mieter sind immer zufriedener

Mieter sind mit ihrem Vermieter immer zufriedener. Am wichtigsten ist ihnen dabei der professionelle Umgang mit Beschwerden.

91 Prozent aller Mieterinnen und Mieter in Deutschland seien mindestens zufrieden mit den Leistungen ihres Vermieters. 2014 habe dieser Wert noch bei 84 Prozent gelegen. Acht Prozent seien weniger zufrieden und lediglich einer von 100 Mietern sei unzufrieden.

Zufriedenheit unabhängig von der Art des Vermieters

Laut “Servicemonitor” sind 32 Prozent der deutschen Mieter mit der Leistung ihres Vermieters zufrieden, 37 Prozent sind sehr zufrieden und 22 Prozent sogar vollkommen zufrieden.

Dabei mache es kaum einen Unterschied, bei welcher Art von Vermieter die Menschen wohnen. Private Einzelvermieter, städtische und kommunale Wohnungsunternehmen, Genossenschaften, private Wohnungsunternehmen und Verwaltungsgesellschaften würden bei der durchschnittlichen Zufriedenheit nahezu gleichauf liegen.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Zufriedenheit-mit-den-Leistungen-des-Vermieters Quelle Analyse-und-Konzepte in Mieter sind immer zufriedener

 

Treue Mieter

Entsprechend treu seien die deutschen Mieter: 36 Prozent der Befragten würden angeben, bestimmt wieder bei ihrem Vermieter zu mieten, 32 Prozent würden es für wahrscheinlich halten und 20 Prozent würden eventuell wieder bei ihrem Vermieter mieten. Doch die meisten Befragten planen laut “Servicemonitor” ohnehin keinen Umzug: Nur zwölf Prozent der Mieter werden wahrscheinlich oder auf jeden Fall innerhalb der nächsten zwei Jahre umziehen.

Höflichkeit noch vor Instandhaltung

Auch den Stellenwert einzelner Vermieterleistungen habe Analyse & Konzepte im “Servicemonitor” untersucht. Am wichtigsten sei der professionelle Umgang mit Beschwerden, gefolgt von Höflichkeit und Freundlichkeit im Umgang mit den Mietern, der Verbindlichkeit von Zusagen und der Einhaltung von Terminen. Hierauf würden Mieter mehr Wert als auf die zuverlässige Instandhaltung des Wohnungsbestandes legen.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Bedeutung-von-Vermieterleistungen Quelle Analyse-und-Konzepte in Mieter sind immer zufriedener

“Der Servicemonitor Wohnen 2016 stellt der Wohnungswirtschaft ein gutes Zeugnis im Hinblick auf die allgemeine Zufriedenheit mit ihren Serviceleistungen aus”, erklärt Bettina Harms, Geschäftsführerin von Analyse & Konzepte. “Daran erkennen wir, dass die deutschen Vermieter heute kundenorientiert arbeiten und sich auch als Dienstleister für ihre Mieter verstehen.” (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Neues Vorstandsressort: Nagore wird Produktvorstand bei Verti

Der Aufsichtsrat der Verti Versicherung hat Carlos Nagore (51) mit sofortiger Wirkung in den Vorstand berufen. Der gebürtige Spanier übernimmt in der neugeschaffenen Funktion das Ressort Produkt.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: Stellen Sie sich breit auf!

Immobilien stellen das wachstums- und volumenstärkste Crowdinvest-Segment 
in Deutschland dar. Mit den regulatorischen Vorgaben für Privatanleger haben sich die Anbieter zwar arrangiert, hätten aber auch nichts dagegen, wenn die Bundesregierung sie kippen würde. Teil Eins

mehr ...

Investmentfonds

“Chancen ergeben sich aus der Ineffizienz der Kapitalmärkte”

Lohnt es sich trotz der ernüchternden Ergebnisse in 2018 in Value-Strategien zu investieren? Darüber hat Cash. mit Andreas Wosol gesprochen. Wosol ist Head of Multi Cap Value & Senior Portfolio Manager des Amundi European Equity Value.

mehr ...

Berater

“Deutsche Commerz”: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Gewerkschaften machen von Anfang an Front gegen ein Zusammengehen von Deutscher Bank und Commerzbank. Sie fürchten den Verlust Zehntausender Jobs und die Schließung zahlreicher Filialen. Verdi will nun Kräfte bündeln. Auch die EU-Kommission meldet sich zu Wort.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...