USA: Neubauverkäufe legen stärker zu als erwartet

Die Verkäufe von neuen Häusern in den USA haben stärker als erwartet zugelegt. Nachdem der Markt bereits im April einen deutlichen Sprung nach vorn machte, wurde im Juni ein weiterer Zuwachs verbucht.

Häuser in San Francisco.
Häuser in San Francisco.

Die Neubauverkäufe seien im Juni im Vergleich zum Vormonat um 3,5 Prozent gestiegen, teilte das US-Handelsministerium mit.

Das seien auf das Jahr hochgerechnet 592.000 Einheiten, wenn die Käufe zwölf Monate auf diesem Niveau bleiben würden. Volkswirte hatten einen Zuwachs um 1,6 Prozent erwartet.

Kein Rückgang im Mai

Zudem waren die Verkäufe im Vormonat nicht wie bislang angenommen zurückgegangen.

Nach revidierten Daten ergibt sich für Mai eine Stagnation. Bislang war von einem Rückgang um 6,0 Prozent ausgegangen worden.

Im April hatte der Markt überraschend stark Fahrt aufgenommen und den stärksten Anstieg der Verkäufe seit gut 24 Jahren verzeichnet. Die Neubauverkäufe stiegen im Vergleich zum Vormonat um 16,6 Prozent.

(dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

[article_line]

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.