Wohnimmobilien: Transaktionsvolumen im Aufwärtstrend

2015 war ein gutes Jahr für den deutschen Wohnimmobilienmarkt: Das Transaktionsvolumen lag deutlich über dem Wert aus dem Vorjahr. Das geht aus Berechnungen des Immobiliendienstleistungsunternehmens Savills hervor.

Altbauten in Berlin: Die Objekte sind bei Investoren gefragt.

Laut der Savills-Analyse stieg das Transaktionsvolumen auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt 2015 gegenüber 2014 um zwei Drittel von 13,4 Milliarden Euro auf knapp 22,5 Milliarden Euro.

Kaufpreise steigen deutlich

Die Zahl der gehandelten Einheiten summierte sich laut Savills auf rund 319.500. Gegenüber dem Vorjahr entspreche dies einem Anstieg von 33 Prozent. Das Preisniveau sei von knapp 56.000 Euro je Wohneinheit auf mehr als 70.000 Euro je Wohneinheit gestiegen.

[article_line type=“most_read“]

„Angesichts weiterhin günstiger Mietwachstumsperspektiven, die durch den absehbaren Bevölkerungsanstieg zusätzliches Futter bekommen, haben Wohnungsinvestoren ihre Zahlungsbereitschaft in den vergangenen Jahren deutlich erhöht“, erläutert Karsten Nemecek, Managing Director Corporate Finance – Valuation bei Savills Germany. (st)

Foto: Shutterstock.com

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.