Anzeige
Anzeige
1. März 2016, 11:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zinsland will Investitionsangebote verdoppeln

Zinsland, eine Crowdinvesting Plattform für Immobilieninvestments, die sich an private Kleinanleger richtet, will in 2016 die Anzahl der Investitionsangebote mehr als verdoppeln. Die Grundlage dafür ist nach Angaben des Unternehmens mit einer Kapitalerhöhung bereits gelegt.

Crowdinvesting-anleger in Zinsland will Investitionsangebote verdoppeln

Fast die Hälfte des gesamten Crowdinvesting-Volumens fließt in die Immobilienbranche.

In 2015, dem ersten operativen Geschäftsjahr, seien drei Investitionsprojekte mit einer Investitionssumme von insgesamt 1,9 Millionen Euro gezeichnet wurden. Die avisierte Rendite liege bei bis zu sieben Prozent. Im Januar habe die Plattform die Fundingphase für zwei neue Projekte gestartet, die ebenfalls bereits ausplatziert seien. “Immer mehr Projektentwickler öffnen sich der Möglichkeit, ihre Projekte auch mithilfe von Crowdinvesting zu finanzieren”, resümiert Carl von Stechow, Mitbegründer und Geschäftsführer von Zinsland.

Digitalisierung ist auch in der Immobilienwirtschaft angekommen

Das weitere Wachstum und Verdopplung der Investitionsangebote seien durch eine Kapitalerhöhung von knapp einer Million Euro gesichert. “Wir haben zwei namhafte Hamburger Kaufleute für unser Unternehmen gewinnen können”, berichtet von Stechow. “Die Branche wird bestimmt nicht schrumpfen, die Digitalisierung ist nun auch in der Immobilienwirtschaft angekommen.”

Laut den Beobachtern von Crowdfunding.de wurde 2015 ein Crowdinvesting-Volumen von 47,6 Millionen Euro in Deutschland realisiert, eine Steigerung um 134 Prozent zum Vorjahr. Ein Vorteil von Crowdinvesting sei, dass weder Vermittler noch Vertriebe an dieser direkten Anlageform mitverdienten.

Der Immobilienbereich weise mit 21,2 Millionen Euro 45 Prozent des Gesamtvolumens, und damit den größten Anteil aus. “Die fortschreitende Digitalisierung und Vereinfachung ehemals komplexer Prozesse ermöglicht uns die Finanzierung von Bauträgermaßnahmen, vormals ein klassisches Offline-Geschäft”, sagt Zinsland Gründungsgesellschafter Dr. Stefan Wiskemann. (kl)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Patientenschützer mahnen dringend neuen Pflege-TÜV an

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat von der neuen Bundesregierung rasch eine Reform des sogenannten Pflege-TÜVs angemahnt. “Der neue Pflege-TÜV sollte 2018 an den Start gehen. Fest steht aber heute schon, dass er nicht termingerecht kommen wird”, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...