Anzeige
31. Mai 2017, 12:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Der Weg zum besten Zins

Bei der Finanzierung der eigenen Immobilie können Bauherren und Käufer mehrere tausend Euro sparen, wenn sie gute Konditionen vereinbaren. Das Verbraucherportal Finanztip hat herausgefunden, wie Käufer und Bauherren ihren individuell niedrigsten Zins finden.

Paar-beratung-haus-kredit-finanz-zins-darlehen-berater-shutterstock 428079268 in Baufinanzierung: Der Weg zum besten Zins

Darlehensnehmer sollten verschiedene Angebote vergleichen und sich vor Abschluss eines Vertrages beraten lassen.

Finanztip gibt Tipps, wie Käufer und Bauherren die besten Konditionen für ihr Immobiliendarlehen aushandeln.  Rund 44 Prozent der deutschen Haushalte leben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Wohneigentum, dieses ist meist kreditfinanziert.

“Da die Kreditsummen meist sehr hoch sind, sollten Verbraucher Zinsen und Konditionen intensiv vergleichen”, rät Dirk Eilinghoff, Experte für Baufinanzierungen bei Finanztip. “Allerdings ändern sich die Baugeldzinsen täglich. Da ist es fast unmöglich, bei jeder Bank ein einzelnes Angebot einzuholen.”

Baukredit-Vermittler vergleichen Konditionen

Genau darauf hätten sich allerdings überregionale Baukredit-Vermittler spezialisiert, die die verfügbaren Konditionen von mehreren hundert Anbietern im direkten Vergleich ermitteln. “Ein Termin beim Baukredit-Vermittler bringt in jedem Fall Gewissheit über den individuell erreichbaren Zins“, sagt Eilinghoff.

Vermittler wie Dr. Klein, Interhyp oder Planethyp würden mit eigenen Plattformen tagesaktuell die Konditionen von vielen hundert Banken, Sparkassen und Versicherern prüfen. Weiterhin sei wichtig, dass sich Käufer kostenlos und unverbindlich beraten lassen, was beim Immobilienkauf zu beachten ist.

Wettbewerb ausnutzen

Finanztip kann nach eigenen Angaben alle drei Anbieter grundsätzlich empfehlen. Das bedeute aber nicht, dass die Hausbank bei der Finanzierung außen vor sein muss. Kunden könnten die Gespräche auch bei ihrer Bank oder Sparkasse beginnen. “Wichtig ist, dass der Kunde es nicht dabei belässt, sondern den Wettbewerb unter den Anbietern für sich nutzt”, sagt Eilinghoff.

Von allgemein gehaltenen Vergleichstabellen im Internet rät der Experte hingegen ab, da diese nicht die persönliche Situation des Käufers berücksichtigen würden. “Welchen Zins Käufer am Ende erhalten, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Die wichtigsten sind Einkommen, Vermögen, beruflicher Status und die Bewertung der Immobilie.”

Eckdaten klären und verhandeln

Erst wenn die Immobilie gefunden und die persönlichen Unterlagen eingereicht wurden, könnten Kreditvermittler zuverlässige Angebote erstellen. Darüber hinaus sei es ratsam, sich selbst vorab einige Fragen zu beantworten: Wie viel kann ich pro Monat maximal für die Rate aufbringen? Wann soll der Kredit abbezahlt sein? Kann ich mir die Anschlussfinanzierung leisten, falls die Zinsen steigen sollten?

Wenn die Eckdaten geklärt sind, sollte man auch bei der Suche auch verhandeln. “Es schadet nicht, die Namen anderer Banken oder Vermittler zu erwähnen, mit denen man im Kontakt steht. Die meisten Berater haben einen Spielraum, so dass bei den Konditionen dann noch das ein oder andere Zehntelprozent drin ist”, sagt Eilinghoff. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Generali: “Drei Geschäftsfelder – Drei Marken”

Niedrigzins, Run-off, vertriebliche Neuaufstellung: Im Sommer hat die Generali vier Millionen Lebensversicherungsverträge verkauft. Jetzt wird die Dialog im Markt neu aufgestellt. Cash. sprach mit Dr. David Stachon, Vorstand Digitale und Unabhängige Vertriebe bei der Generali Deutschland.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...