14. Dezember 2017, 10:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Büroimmobilien: Mieten steigen in allen Lagen und Kategorien

Durch den allgemeinen konjunkturellen Aufschwung kann auch der deutsche Markt für Büroimmobilien ein stabiles Wachstum verzeichnen. Das macht sich auch bei den Mieten bemerkbar, wie eine aktuelle Untersuchung des Immobilienverbandes IVD zeigt.

Büroimmobilien: Mieten steigen in allen Lagen und Kategorien

Die wachsende Flächennachfrage in Deutschland wird auch vom anhaltenden Beschäftigungsaufbau getragen.

Laut dem IVD-Gewerbe-Preisspiegel sind die Büromieten im Jahr 2017 in allen Lagen und Ausstattungskategorien gestiegen, besonders stark jedoch in Metropolen und kleineren Großstädten.

So sei mit 4,76 Prozent (Vorjahr: 3,79 Prozent) das größte Mietwachstum bei Büroflächen mit einfacher Ausstattung in Städten zwischen 250.000 und 500.000 Einwohnern verzeichnet worden.

“Wegen des Nachfrageüberhangs in Metropolen weichen viele Unternehmen in kleinere Großstädte aus. Für Investoren werden sie immer attraktiver”, kommentiert dies Jürgen-Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD.

Nachfrage steigt durch Beschäftigungsaufbau

Die Anzahl sozialversicherungspflichtiger Beschäftigter habe in Deutschland erneut zugenommen und liege nun bei 32,7 Millionen, etwa 700.000 Personen mehr als im November 2016. Dies sei auf die gute Konjunktur zurückzuführen und verursache eine erhöhte Flächennachfrage und steigende Mieten am Büromarkt.

So ist Schick zufolge gerade in den Metropolen in allen Ausstattungskategorien ein dynamisches Wachstum zu erkennen: “Das Mietpreiswachstum in den Metropolen nimmt wieder Fahrt auf, nachdem die Mieten 2016 noch deutlich langsamer anstiegen.”

Im einfachen und mittleren Segment lag das Mietwachstum bei über drei Prozent (Vorjahr: einfaches Segment 0,51 Prozent, mittleres Segment 1,57 Prozent), bei guter Ausstattung bei 2,7 Prozent (Vorjahr: 1,26 Prozent).

Auch kleinere Städte profitieren

In Standorten mit weniger als 30.000 Einwohnern sowie Städten mit bis zu 50.000 Einwohnern sind die Mieten laut IVD in allen Ausstattungskategorien um mehr als zwei Prozent angestiegen (Vorjahr: 1,5 Prozent).

“Der konjunkturelle Aufschwung hat auch in den kleineren Städten endgültig Fuß gefasst”, so Schick. Einzig in Städten zwischen 100.000 und 250.000 Einwohnern sei ein schwächeres Mietwachstum verzeichnet worden als im Vorjahr.

Mit weniger als einem Prozent sei das dortige Mietwachstum 2017 in den einfachen und mittleren Segmenten hinter dem des Vorjahres (1,3 Prozent) zurückgeblieben, während das Wachstum im guten Segment mit 2,6 Prozent jedoch zugelegt habe (Vorjahr: 2,34 Prozent).

Seite zwei: Die höchsten Spitzenmieten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...