16. August 2017, 14:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Top Drei Städte für Absolventen

Welche Stadt sucht die meisten Absolventen? Wo ist die Miete erschwinglich? Und wo kann man nach Feierabend am meisten unternehmen? Diese Fragen beantwortet die jährliche Absolventenstudie von Adzuna. Nicht immer geht eine hohe Nachfrage nach Berufsanfängern mit hohen Mieten einher.

Student-frau-jung-beruf-jobsuche-arbeitssuche-laptop-schreibtisch-computer-suche-internet-shutterstock 231369601 in Die Top Drei Städte für Absolventen

Absolventen finden auf dem Jobportal Adzuro die meisten Stellenangebote in Frankfurt, die Miete in Berlin ist jedoch wesentlich günstiger.

In Frankfurt werden die meisten Absolventen gesucht, die Stadt überholt damit den Vorjahressieger München. Das zeigt die Absolventenstudie von Adzuna, welche neben dem Arbeitsmarkt auch Erschwinglichkeit der Mieten und das Freizeitangebot betrachtet.

Die Studie wird einmal jährlich von der Jobsuchmaschine Adzuna durchgeführt. Sie untersucht die regionale Verteilung von über 24.000 gelisteten Stellenangeboten für Absolventen, inklusive Traineestellen und Praktika.

Frankfurt sucht die meisten Berufseinsteiger

Daneben wurde das Mietpreisniveau der Top Städte betrachtet, basierend auf dem aktuellen Wohn-Index des Hamburger Instituts F+B aus dem zweiten Quartal 2017. Um die Standortattraktivität zu beurteilen, wurde auch das Freizeitangebot auf dem Städteportal meinestadt.de ausgewertet.

Frankfurt ist nach den Ergebnisen von Adzuna die deutsche Stadt mit den derzeit meisten unbefristeten Absolventenjobs, knapp elf Prozent der deutschlandweiten Gesuche beziehen sich auf Frankfurt. München lande mit knapp zehn Prozent auf Platz zwei, dort würden jedoch mehr Praktikanten und Trainees als in Frankfurt gesucht.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Stadt-job-miete-1 in Die Top Drei Städte für Absolventen

Quelle: Adzuna, F+B, 2017; eigene Darstellung

Mit etwas Abstand mit einem Anteil von sechs Prozent an allen Gesuchen folge Berlin, wodurch es die Hauptstadt erstmals in die Top Drei für unbefristete Absolventenjobs schaffe. In allen Top Städten würden besonders Absolventen aus den Bereichen IT und Consulting gesucht.

Berlin ist die günstigste Stadt

Doch Absolventen können sich nicht allein nach dem Jobangebot richten. Wichtig ist auch, wie leicht sie ihre Wohnung finanzieren können. Das ist in allen untersuchten Städten nach Ergebnissen des F+B Wohn-Indexes im Vergleich zum Vorjahr schwieriger geworden.

Besonders stark mit einem Anstieg von 6,5 Prozent seit dem ersten Quartal 2016 seien die Preise in Berlin gestiegen. Dennoch kosten Wohnungen laut F+B mit Quadratmeterpreisen von 8,20 Euro weniger als in allen anderen untersuchten Städten.

Bestes Freizeitangebot in Berlin

In München seien die Mieten um vier Prozent auf 13,20 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Somit ist es die teuerste Stadt für Mieter, und für Absolventen trotz des guten Job-Angebots weniger attraktiv. In Frankfurt werden die meisten Absolventen gesucht, doch könnten hohe Mietpreise (elf Euro pro Quadratmeter) Arbeitsanfänger abschrecken.

Oft ist jungen Arbeitnehmern auch wichtig, was sie in ihrer Freizeit unternehmen können. In diesem Punkt ist Berlin die spannendste Stadt. Das Städteportal Meinestadt.de listet dort 30.555 Veranstaltungen. München kommt auf 12.797 Veranstaltungen und Frankfurt auf 11.686. (kl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digital Week by CASH.: 11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...