Die häufigsten Fehler bei der Baufinanzierung

„Obwohl die Bedingungen für Immobilienkredite aktuell so günstig sind wie nie, tappen Häuslebauer dennoch immer wieder in typische Fallen bei der Baufinanzierung“, sagt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24. Er warnt vor den häufigsten sechs Fehlern.

sparschwein bau haus geld euro sparen kredit darlehen shutterstock_13518553
Immobilienbesitzer sollten für die Finanzierung genügend Eigenkapital einplanen, auch in Zeiten niedriger Zinsen.

Die Konditionen für Immobilienkredite sind immer noch historisch günstig. Dennoch machen Häuslebauer oft die gleichen Fehler. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 gibt Tipps, wie man diese vermeiden kann.

Angebote zu schnell annehmen

Am Markt für Immobilienfinanzierungen, gibt es viele Anbieter. Wichtig ist, nicht vorschnell einen auf den ersten Blick vermeintlich günstigen Kreditvertrag zu unterschreiben. Baufi24 rät, mehrere Angebote einzuholen und die Konditionen im Detail zu vergleichen. Zusätzliche Kosten seien oft nicht offensichtlich.

Wenig Eigenkapital

Da eine hohe Eigenkapitalquote das Risiko für die Bank deutlich mindert, gewährt sie Kredite eher und das auch zu günstigeren Konditionen.

Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24 rät: „Kunden sollten möglichst über eine Eigenkapitaldecke von 20 bis 30 Prozent verfügen; mindestens aber die Nebenkosten in Höhe von sieben bis zwölf Prozent selbst abdecken können, die beim Kauf noch hinzukommen.“

Zu niedrige Tilgung

Immobilienbesitzer sollten sich nicht von niedrigen monatlichen Raten locken lassen und eine zu geringe Tilgungsrate wählen. Mit nur wenigen Prozentpunkten mehr könnten Kreditnehmer deutlich sparen und die Immobilie auch schneller abbezahlen.

Seite zwei: Rücklagen, Familie absichern und Zinsbindung

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.