Höhere Ausschüttungen an TAG-Aktionäre

Der Immobilienkonzern TAG rechnet nach höheren Gewinnen im zweiten Quartal mit einem besseren Jahresergebnis als bisher angenommen. Von den höheren Gewinnen sollen die Aktionäre profitieren.

Insgesamt konnte Project 128 Millionen Euro einsammeln.
Die TAG Immobilien AG hat ihre Gewinnerwartungen für 2017 angehoben.

TAG Immobilien hat nach einem Gewinnplus im zweiten Quartal seine Ziele für das Gesamtjahr erhöht. Der Immobilienkonzern peile nun für 2017 einen operativen Gewinn (FFO1) von 119 bis 121 Millionen Euro an, wie TAG Immobilien am Donnerstag in Hamburg mitteilte.

FFO1 gestiegen

Zuvor war die im MDax notierte Gesellschaft von einem FFO1 in Höhe von 110 bis 112 Millionen Euro ausgegangen, nach 97 Millionen Euro im Vorjahr. Von dem höher angestrebten Gewinn sollen auch die Aktionäre profitieren. Das Unternehmen plant für 2017 jetzt eine Dividende von 0,62 Euro je Aktie.

Von April bis Juni legte die für Immobilienunternehmen wichtige operative Kenngröße FFO I (Funds from Operations) auf 30,9 Millionen Euro zu, nach 23,3 Millionen Euro im Vorjahr. Zum Zuwachs trugen vor allem Zukäufe, aber auch höhere Mieten sowie ein geringerer Leerstand bei. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.