13. April 2017, 13:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienkauf: Münchner wählen niedrigste Tilgung

Deutsche Immobilienkäufer haben in 2016 für ihre Darlehen höhere Tilgungsquoten vereinbart als im Jahr zuvor. Die höchste Rückzahlungsquote können Immobilienkäufer in Dresden und Leipzig vorweisen. Schlusslichter sind Hamburg und München.

Haus-anstieg-miete-geld-shutterstock 366578651-Kopie in Immobilienkauf: Münchner wählen niedrigste Tilgung

Interhyp rät Immobilienkäufern, Anfangstilgungen von mindestens zwei oder drei Prozent zu vereinbaren.

Einer Auswertung von Interhyp zufolge ist die Anfangstilgung für Immobiliendarlehen in den vergangenen fünf Jahren im bundesweiten Durchschnitt von durchschnittlich 2,23 auf 2,92 Prozent geklettert. “Der Anstieg der Tilgungsleistung zeigt, dass Immobilienkäufer insgesamt konservativ und sicherheitsorientiert finanzieren”, so Interhyp.

Ein wesentlicher Grund für die hohe Tilgung sind die niedrigen Zinsen bei Immobilienkrediten. Diese gehen unter anderem auf die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und die niedrigen Renditen deutscher Staatsanleihen zurück.

Deutliche regionale Unterschiede

Laut Interhyp konnte die Mehrheit der Kreditnehmer in 2016 Darlehen zu deutlich unter zwei Prozent aufnehmen. Zum Vergleich: Im Jahr 2008 lagen die Konditionen noch bei mehr als fünf Prozent, 2012 waren es noch knapp über drei Prozent.

Insgesamt hat Interhyp im Zuge seiner regionalen Auswertung mehr als 65.000 Finanzierungsfälle aus 20 Städten aus den Jahren 2010 bis 2016 untersucht. Dabei zeigten sich deutliche regionale Unterschiede: So tilgten in 2016 die Dresdner und Leipziger mit 3,57 Prozent am höchsten.

Zum Vergrößern bitte auf die Auflistung klicken

News-interhyp-12042017 in Immobilienkauf: Münchner wählen niedrigste Tilgung

Auch in Berlin, Düsseldorf oder Frankfurt am Main lag die Anfangstilgung im Vorjahr bei über drei Prozent. Zu den Schlusslichtern zählten im vergangenen Jahr neben München auch Augsburg oder Hamburg.

Zinsersparnis für Rückzahlung verwenden

Interhyp rät Immobilienkäufern, die erzielbare Zinsersparnis direkt in die Rückzahlung zu stecken und Anfangstilgungen von mindestens zwei oder drei Prozent und mehr zu vereinbaren. Denn wer im aktuellen Zinstief mit nur einem Prozent tilgen würde, müsste seinen Kredit mehr als 60 Jahre lang zurückzahlen. (bk)

Foto: Shutterstock

 

1 Kommentar

  1. Über Sondertilgungsmöglichkeiten oder flexible Tilgungssatzwechsel lassen sich Immobiliardarlehen zusätzlich schneller zurückführen.

    Kommentar von André Perko — 14. April 2017 @ 10:47

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Senatorin: Mietniveau in Berlin ist aus den Fugen geraten

In Berlin ist das bundesweit einmalige Mietendeckel-Gesetz in Kraft getreten. Aus Sicht der zuständigen Senatorin bringt es das Mietniveau wieder ins Lot. Das allein reiche aber nicht.

mehr ...

Investmentfonds

Buffett schwächelt zum Jahresende – Aktienrückkäufe auf Rekordniveau

Der US-Staranleger Warren Buffett hat mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway zum Jahresende deutlich weniger verdient. In den drei Monaten bis Ende Dezember fiel der operative Gewinn im Jahresvergleich um 23 Prozent auf 4,4 Milliarden Dollar (4,1 Mrd Euro), wie Berkshire Hathaway am Samstag in Omaha mitteilte. Vor allem im Rückversicherungsgeschäft – einem wichtigen Standbein von Buffetts Konglomerat – lief es schlechter.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...