4. Oktober 2017, 15:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immowelt bietet Immobiliensuche über Alexa

Wer auf der Suche nach einer Immobilie ist, kann diese auf Immowelt.de künftig auch über den Sprachassistenten Amazon Echo finden. Das Gerät frage alle wichtigen Eckdaten ab und könne auf Wunsch auch einen Suchauftrag anlegen.

Alexa-amazon-echo-fotonachweis-Zapp2Photo-Shutterstock 580138510 in Immowelt bietet Immobiliensuche über Alexa

Die Zahl der Internetseiten, die Abfragen über den Sprachassistenten Amazon Echo anbietet, wächst kontinuierlich.

Wohnungen, Häuser oder Gewerbeobjekte suchen: Mithilfe von Amazon Echo können Suchende nach Angaben von Immowelt auf dem Portal künftig Spracheingabe die passende Immobilie finden.

Die Nutzung von Sprachassistenten liege im Trend und vereinfache die Kommunikation. Voraussetzung sei lediglich, dass Nutzer den Immowelt-Alexa-Skill auf dem Amazon Echo installiert haben und ein kostenloses Benutzerprofil auf Immowelt.de besitzen.

Im Gespräch mit Alexa

Amazon Echo sowie die kleinere Version Amazon Echo Dot sind sprachgesteuerte Geräte mit integrierten Lautsprechern. Beide Varianten reagieren auf das Aktivierungswort „Alexa“ – und das auch in lauter Umgebung oder wenn Musik läuft.

Sagen Wohnungssuchende „Alexa, starte Immowelt“, beginne der Dialog mit dem Sprachassistenten. Alexa frage ab, ob eine Immobilie zum Kaufen oder Mieten gesucht werde, wo sich die Immobilie befinden solle oder wo die Grenze bei den Kosten liege.

Nachdem die User ihre Eckdaten angegeben haben, zähle Alexa auf, wie viele Objekte gerade auf dem Markt sind und lege zusätzlich je nach Wunsch einen Suchauftrag zu den gewünschten Parametern an. Dadurch würden Suchende automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn es neue, für sie interessante Immobilien gebe.

Die Suche über Alexa wird nach Angaben von Immowelt im Laufe des Monats Oktober zur Verfügung stehen.

Foto: Zapp2Photo/Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe

Wenn sich Mitarbeiter krankmelden, dann bleibt der Grund für den Ausfall häufig unklar. Die Krankenkasse DAK hat nun untersucht, welche Erkrankungen die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr am häufigsten außer Gefecht gesetzt haben.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...