26. September 2017, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immowelt: Neue digitale Tools für die Objektvermarktung

Immowelt präsentiert auf der Fachmesse Expo Real neue Produkte für die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Objektbesichtigung per Livestream.

Digitalisierung-haus-unternehmen-shutterstock 69198016 in Immowelt: Neue digitale Tools für die Objektvermarktung

Immowelt will Maklern die Vermarktung von Immobilien mit verschiedenen neuen Tools erleichtern.

Zu den Produkten zählen nach Aussage von Immowelt eine sichere Cloud für vertrauliche Projektunterlagen, Immobilienbesichtigungen per Livestream und Nachfrage-Prognosen per Online-Tool.

Daten speichern in der Immo Cloud 

Für sicheres Datenhandling sorge die Immo Cloud, das neue Feature zur Online-Dokumentenverwaltung für Estate Office und Estate Pro. Es ermögliche, Daten zu Objekten oder Projekten auf Immowelt-Servern mit Standort in Deutschland zu speichern und Kunden per Link zugänglich zu machen. Zugriffe würden im Eintrag des Kunden als Aktivität gespeichert und dokumentiert.

Eine weitere Ergänzung für das webgestützte Arbeiten mit den beiden Software-Lösungen sei Estate Mobile. Das Tool erlaube den Zugriff auf Objekt- und Kundendaten von unterwegs. Der Austausch erfolge dabei ebenfalls über sichere Immowelt-Server.

Nutzer der webbasierten Immowelt-Software Estate Smart erhielten mit der neuen Exposé-App die Möglichkeit, ihre Objekte auch ohne Internetverbindung zu präsentieren. Die kostenfreie iOS-App stehe kurz nach der Expo Real für Estate Smart-Kunden zur Nutzung bereit.

Objektbesichtigungen per Online-Stream

Ein weiteres Highlight sei die neue Funktion Live-Besichtigung, die als Vorab-Version präsentiert werde. Für den Online-Stream filme der Makler die Räume seines Objekts mit dem Smartphone.

Interessenten könnten sich in die Live-Übertragung einklinken und einen ersten Eindruck vom Objekt gewinnen. Für Fragen steht laut Immowelt eine Chat-Funktion zur Verfügung, der Makler könne direkt während des Streams antworten. Die Live-Besichtigung sei in den kommenden Monaten verfügbar.

Immobiliensuche über Alexa

Aber auch für die Objektsuche vor einer Besichtigung gebe es Neuerungen. Alexa, der Sprachassistent von Amazons interaktivem Online-Lautsprecher Echo, könne bald Immobilienangebote auf Immowelt.de finden. Der Immowelt-Alexa-Skill gehe im Laufe des Oktobers live.

Wer mehr Informationen über die zu vermarktende Immobilie suche, findet diese laut Immowelt mithilfe des neuen Objekt-Columbos. Auf Basis verschiedener Eckdaten wie Adresse, Fläche und Preis analysiere das Feature die Nachfrage- und Konkurrenzsituation eines Objekts.

Dadurch könnten Anbieter das Potenzial einer Immobilie besser einschätzen. Ab Oktober könnten gewerbliche Kunden das Tool nutzen. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...