Anzeige
16. Juni 2017, 08:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zinsentwicklung: Zeichen für eine Wende bei der EZB?

Die Fed hat den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte erhöht und auch die EZB schloss auf ihrer Sitzung höhere Zinsen in der Zukunft nicht mehr aus. Das Bauzins-Trendbarometer prognostiziert, wie dadurch die Konditionen für Immobilienkredite beeinflusst werden.

Utecht-vorstand-interhyp in Zinsentwicklung: Zeichen für eine Wende bei der EZB?

Jörg Utecht: “In Summe erscheint die wirtschaftliche Entwicklung in Europa noch nicht robust genug.”

“Mit dem Zinsschritt der Fed haben viele Marktteilnehmer gerechnet. Und auch von der EZB waren diese ersten zaghaften Zeichen erwartet worden. Dennoch hält sich die EZB weiterhin alle Möglichkeiten offen, die Konjunktur in der Eurozone insgesamt geldpolitisch zu stabilisieren”, kommentiert Jörg Utecht, CEO der Interhyp Gruppe die Sitzungen der Notenbanken.

Wie erwartet hat die US-Notenbank Federal Reserve den Leitzins erhöht. Das Niveau stieg um 0,25 Prozentpunkte auf eine Zielspanne von einem bis 1,25 Prozent. Die Notenbankpräsidentin Janet Yellen kehrt sich damit weiter von einer ultralockeren Geldpolitik ab.

Auch die Europäische Zentralbank (EZB) hatte bei ihrer Sitzung am 8. Juni erstmals seit Jahren die Option für einen Ausstieg aus der Niedrigzinspolitik geäußert. Dennoch dürfte sich das Zinsniveau für Immobilienkredite kurzfristig kaum ändern, vermutet der Baufinanzierungsvermittler Interhyp. Erst langfristig würden Konditionsanstiege wahrscheinlicher.

Interhyp Bauzins-Trendbarometer

“In Summe erscheint die wirtschaftliche Entwicklung in Europa noch nicht robust genug, auch wenn die deutsche Wirtschaft sehr stark dasteht und vermehrt positive Signale aus anderen EU-Ländern kommen”, sagt Utecht.

Auch das Interhyp Bauzins-Trendbarometer, eine monatliche Befragung ausgewählter Experten, gehe mehrheitlich frühestens zum Jahresende von steigenden Zinsen aus. Kurzfristig prognostizieren die Experten überwiegend ein gleichbleibendes Zinsniveau bei Immobilienfinanzierungen.

In der ersten Junihälfte seien die Konditionen für Baudarlehen sogar leicht zurückgegangen. Bestkonditionen für zehnjährige Kredite sind laut Interhyp aktuell unter 1,3 Prozent zu haben. Die Mehrheit der Kreditnehmer könne aktuell zu Konditionen von rund 1,5 Prozent finanzieren. (kl)

Foto: Interhyp

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DISQ: Enorme Preisunterschiede bei Kfz-Versicherungsportalen

Ob Neuzulassung, Fahrzeug- oder Versichererwechsel: Vergleichsportale für Kfz-Versicherungen sind oft die Anlaufstelle, wenn es um das Aufspüren des günstigsten Preises geht. Tatsächlich unterscheiden sich die angebotenen “Bestpreis-Tarife” aber deutlich.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

Edouard Carmignac gibt Verantwortung für letzten Fonds ab

Der Gründes des französischen Assetmanagers Carmignac, Edouard Carmignac, hat nach Berichten von Citywire das Management des letzten von ihm verantworteten Fonds abgegeben. Carmignac bleibe aber weiterhin in leitender Position des Unternehmens.

mehr ...

Berater

Danske-Skandal: Deutsche Bank im Visier der Fed

Die US-Notenbank untersucht nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg die Rolle der Deutschen Bank beim Geldwäsche-Skandal der Danske Bank. Bloomberg beruft sich auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...