27. Januar 2017, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnimmobilienpreise klettern weiter

Die Dynamik der steigenden Mieten hat sich nur leicht abgeschwächt. Der durchschnittliche Mietpreis steigt im vierten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorquartal um 1,2 Prozent. Das geht aus dem F+B-Wohn-Index Deutschland hervor.

Haus-geld-750-shutt 44892916 in Wohnimmobilienpreise klettern weiter

Der deutsche Markt für Wohnimmobilien bleibt weiter dynamisch. Kauf- und Mietpreise sind im vergangenen Quartal über alle Segmente hinweg gestiegen.

Der F+B-Wohn-Index Deutschland als Durchschnitt der Preis- und Mietentwicklung stieg im vierten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorquartal um 1,2 Prozent, im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,2 Prozent. Damit habe sich die Wachstumsdynamik der letzten zwölf Monate nur unmerklich abgeschwächt. Die den Index nach oben treibenden wachstumsstarken Städte seien weiterhin von einer starken Nachfrage geprägt.

“Die Lage auf den deutschen Wohnungsmärkten sorgt vor diesem Hintergrund weiterhin für ein großes Interesse deutscher und internationaler Investoren, aber auch für ökonomische Belastungen der Mieter in den prosperierenden Ballungsräumen. Damit ist der Branche eine anhaltend große politische Aufmerksamkeit zu Beginn des Bundestagswahljahres sicher”, sagte F+B-Geschäftsführer Dr. Bernd Leutner.

Eigentumspreise dynamischer als Mietpreise

Während die Bestandsmieten laut F+B im Vergleich zum Vorquartal nur leicht um 0,3 Prozent anstiegen, wuchsen die Neuvertragsmieten – bei leicht abgeschwächter Dynamik – um 0,4 Prozent. Eigentumswohnungen hätten sich dagegen im gleichen Zeitraum um 1,3 Prozent verteuert, Einfamilienhäuser um 1,6 Prozent.

Auch im Vergleich zum Vorjahresquartal hätten die Preissteigerungen bei Eigentumswohnungen mit 6,9 Prozent und bei Einfamilienhäusern mit 6,2 Prozent den Durchschnittswert des F+B-Wohn-Index von 5,2 Prozent übertroffen.

Für Mehrfamilienhäuser müsse im Vergleich zum Vorquartal 0,4 Prozent mehr ausgegeben werden, im Jahresvergleich 1,7 Prozent. Neuvertragsmieten und Bestandsmieten verteuerten sich mit 2,2 Prozent und 1,1 Prozent im Vergleich zu ihren Vorjahresquartalen nach wie vor unterhalb des Anstiegs des Wohn-Index.

Stärkste Verteuerung bei Eigentumswohnungen

Eigentumswohnungen verteuerten sich innerhalb der letzten fünf Jahre laut F+B um 32,3 Prozent. Die Neuvertragsmieten seien in den gleichen Vergleichszeiträumen um 10,4 Prozent gestiegen, Bestandsmieten um 4,7 Prozent.

Bei Ein- und Mehrfamilienhäusern zeige sich im bundesweiten Durchschnitt eine deutlich schwächere Wachstumsdynamik, mit einem Preisanstieg um 20,2 Prozent bei Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäuser hätten sich lediglich um 7,6 Prozent verteuert. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...