13. Dezember 2018, 07:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: So finanzieren die Deutschen im November

Anhand des Dr. Klein Trendindikators (DTB) berichtet Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, über aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen in Deutschland.

Baufinanzierung: So finanzieren die Deutschen im November

Obwohl die Kredite aktuell immer höher werden, lässt das nicht auf eine zunehmende Überschuldung der Deutschen schließen.

Nach dem Jahrestief im September steigt die standardisierte Rate für ein Baudarlehen in Höhe von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf wieder – jedoch nur geringfügig, um 0,86 Prozent auf 464 Euro.

Die Entwicklung der Standardrate über das Jahr – von 466 Euro zum Jahresbeginn bis 480 Euro im Sommer und 454 Euro im September – spiegelt die Volatilität der Bauzinsen wider, die sich 2018 schwankend seitwärts bewegen.

Kredithöhe stagniert, Beleihungsauslauf steigt

Die Darlehenshöhe verharrt auf ihrem Rekordhoch: Auch im Oktober nehmen Kreditnehmer durchschnittlich 234.000 Euro auf, um die eigenen vier Wände zu finanzieren. Eine Summe, die deutlich über dem Mittelwert des letzten Jahres (rund 200.000 Euro) liegt.

Doch obwohl die Kredite immer höher werden, lässt das nicht auf eine zunehmende Überschuldung der Deutschen schließen. Denn auch die absolute Summe des Eigenkapitals nimmt zu – erkennbar am Beleihungsauslauf.

Der ist mit momentan 82 Prozent zwar etwas höher als in den Vormonaten (81,6 Prozent im Oktober und rund 81,8 im September) befindet sich aber auf einem konstanten Niveau.

Seite zwei: Lange Zinsbindung, hohe Tilgung

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...