Anzeige
27. August 2018, 07:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Globales Bürovermietungsvolumen peilt bestes Umsatzjahr nach 2007 an

Das globale Bürovermietungsvolumen bewegt sich nach Angaben von Jones Lang LaSalle auf hohem Niveau. Mit 11,3 Millionen Quadratmetern im zweiten Quartal und einem Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr habe der Umsatz ein Rekordergebnis für diesen Zeitraum erreicht.

Hongkong-750-shutt 111796316 in Globales Bürovermietungsvolumen peilt bestes Umsatzjahr nach 2007 an

Skyline von Hongkong: Wachsende Nachfrage nach Büroflächen

Für das gesamte erste Halbjahr summiert sich das Volumen damit auf 21,4 Millionen Quadratmeter (plus elf Prozent). „Auch 2018 werden wir wieder ein extrem starkes Vermietungsjahr mit hohen Volumina auf den Büromärkten erleben. Es könnte mit circa 41 Millionen Quadratmetern nach 2007 sogar das beste Jahr werden“, sagt Hela Hinrichs, JLL EMEA Research.

Auf den europäischen Bürovermietungsmärkten lag das zweite Quartal mit 3,4 Millionen Quadratmetern um fünf Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Summiert ergaben sich für die ersten sechs Monate damit 6,5 Millionen Quadratmeter, den Fünf- und Zehn-Jahresschnitt um 18 und 22 Prozent übertreffend.

Stärkster Anstieg in der Region Asien-Pazifik

In den USA erreichte der Umsatz im zweiten Quartal mit einem Plus von 14 Prozent einen Wert von 5,9 Millionen Quadratmetern und damit im gesamten ersten Halbjahr 11,2 Millionen Quadratmeter.

Den stärksten Anstieg der Vermietungsaktivitäten konnte die asiatisch-pazifische Region notieren: mit einem Plus von 45 Prozent im zweiten Quartal, und damit erstmals die Zwei-Millionen-Quadratmeter-Marke übertreffend, wurde bis zur Jahresmitte ein Umsatz von insgesamt 3,7 Millionen Quadratmetern erreicht.

Globale Büro-Leerstandsquote auf Tiefststand

Trotz des hohen Fertigstellungsniveaus hat die robuste Nutzernachfrage die globale Büro-Leerstandsquote laut JLL im zweiten Quartal 2018 auf einen neuen zyklischen Tiefststand von 11,5 Prozent sinken lassen, 20 Basispunkte unter der Quote des ersten Quartals 2018. Die Leerstandsquoten gingen sowohl in Europa als auch im asiatisch-pazifischen Raum um 30 Basispunkte auf 6,7 Prozent beziehungsweise 10,6 Prozent zurück und blieben in der Region Amerika mit 14,8 Prozent unverändert.

Die weltweiten Büro-Fertigstellungen werden 2018 laut JLL auf 17,8 Millionen Quadratmeter ansteigen. 2020 dürfte mit 17,9 Millionen Quadratmetern dann der Höhepunkt erreicht sein, in den USA bereits im laufenden Jahr, zwei Jahre später in Europa und Asien-Pazifik. Insgesamt würden die Fertigstellungsvolumina aber deutlich unter denen des Jahres 2008 bleiben (19,4 Millionen Quadratmeter).

Weltweites Mietpreiswachstum bleibt auch 2018 über der Drei-Prozent-Marke

Das globale jährliche Mietpreiswachstum für erstklassige Büroflächen in weltweit 30 analysierten Märkten bleibt laut JLL mit einem Plus von 3,6 Prozent auch im zweiten Quartal, wie bereits seit Anfang 2017, im Bereich von drei bis vier Prozent.

Mehrere große Büromärkte verzeichneten ein zweistelliges jährliches Mietwachstum, angeführt von Singapur (16,5 Prozent im Jahresvergleich). Auch Berlin (12,5 Prozent), Sydney (12,5 Prozent), Mailand (11,4 Prozent) und Madrid (10,0 Prozent) gehörten zur Spitzengruppe. In Hongkong zogen die Mieten entgegen den Erwartungen weiter an (plus 3,2 Prozent). San Francisco war in der Region Amerika mit einem jährlichen Wachstum von 5,7 Prozent führend.

Im Gesamtjahr 2018 ist laut JLL mit einem globalen Mietpreiswachstum von 3,4 Prozent zu rechnen, mit den stärksten Anstiegen in Singapur, Sydney, Toronto und Sao Paulo. Korrekturen würden für einige Märkte mit umfangreichen Fertigstellungspipelines prognostiziert, insbesondere gelte dies für Jakarta und Mexiko-Stadt. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Spahn dringt auf bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn dringt im Kampf gegen die Personalnot in der Pflege auf bessere Arbeitsbedingungen.  “Derzeit ist die Pflege der am wenigsten planbare Beruf, den es gibt”, sagte der CDU-Politiker der “Augsburger Allgemeinen” am Donnerstag. 

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Wie hoch ist das durchschnittliche Baudarlehen?

Deutsche Kreditnehmer nehmen immer mehr Geld auf um sich den Wunsch nach den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über weitere aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der US-Handelskrieg eine Chance für die EU ist

Amerikas saure, nicht süße Handelspolitik zwingt China, Alternativen zu suchen. So belebt Peking die eurasische Seidenstraße wieder und holt Russland mit ins Boot. Beide Länder verbindet sicher keine Liebesbeziehung, aber für eine Vernunftehe gegen den gemeinsamen Feind USA reicht es allemal. Könnte man auch noch Europa anbinden, würde sich der bislang zeitintensive Seeweg chinesischer Exporte in die westliche Welt erheblich verkürzen. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

“Ein Provisionsdeckel wäre verfassungswidrig”

Das 14. “Bonner Spitzentreffen”, das rund 40.000 Versicherungsvertreter in Deutschland repräsentiert, hat sich einstimmig gegen eine Deckelung von Provisionen im Zuge der Evaluierung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) ausgesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium veröffentlicht geprüften Portfoliobericht

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und Wechselkoffer, hat den aktuellen Portfoliobericht des Unternehmens vorgelegt. Anders als offenbar beim ehemaligen Konkurrenten P&R läuft demnach alles vertragskonform.

mehr ...

Recht

Welche finanziellen Vorteile die Eheschließung bringt

Heiraten – ja oder nein? Keine einfache Entscheidung, doch auch neben der Liebe gibt es gute Gründe dafür. Die Experten der DVAG erklären, wie sich Eheleute bei Steuern und Versicherungen besserstellen können und geben Tipps, was sie beachten sollten.

mehr ...