Anzeige
Anzeige
27. August 2018, 07:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Globales Bürovermietungsvolumen peilt bestes Umsatzjahr nach 2007 an

Das globale Bürovermietungsvolumen bewegt sich nach Angaben von Jones Lang LaSalle auf hohem Niveau. Mit 11,3 Millionen Quadratmetern im zweiten Quartal und einem Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr habe der Umsatz ein Rekordergebnis für diesen Zeitraum erreicht.

Hongkong-750-shutt 111796316 in Globales Bürovermietungsvolumen peilt bestes Umsatzjahr nach 2007 an

Skyline von Hongkong: Wachsende Nachfrage nach Büroflächen

Für das gesamte erste Halbjahr summiert sich das Volumen damit auf 21,4 Millionen Quadratmeter (plus elf Prozent). „Auch 2018 werden wir wieder ein extrem starkes Vermietungsjahr mit hohen Volumina auf den Büromärkten erleben. Es könnte mit circa 41 Millionen Quadratmetern nach 2007 sogar das beste Jahr werden“, sagt Hela Hinrichs, JLL EMEA Research.

Auf den europäischen Bürovermietungsmärkten lag das zweite Quartal mit 3,4 Millionen Quadratmetern um fünf Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Summiert ergaben sich für die ersten sechs Monate damit 6,5 Millionen Quadratmeter, den Fünf- und Zehn-Jahresschnitt um 18 und 22 Prozent übertreffend.

Stärkster Anstieg in der Region Asien-Pazifik

In den USA erreichte der Umsatz im zweiten Quartal mit einem Plus von 14 Prozent einen Wert von 5,9 Millionen Quadratmetern und damit im gesamten ersten Halbjahr 11,2 Millionen Quadratmeter.

Den stärksten Anstieg der Vermietungsaktivitäten konnte die asiatisch-pazifische Region notieren: mit einem Plus von 45 Prozent im zweiten Quartal, und damit erstmals die Zwei-Millionen-Quadratmeter-Marke übertreffend, wurde bis zur Jahresmitte ein Umsatz von insgesamt 3,7 Millionen Quadratmetern erreicht.

Globale Büro-Leerstandsquote auf Tiefststand

Trotz des hohen Fertigstellungsniveaus hat die robuste Nutzernachfrage die globale Büro-Leerstandsquote laut JLL im zweiten Quartal 2018 auf einen neuen zyklischen Tiefststand von 11,5 Prozent sinken lassen, 20 Basispunkte unter der Quote des ersten Quartals 2018. Die Leerstandsquoten gingen sowohl in Europa als auch im asiatisch-pazifischen Raum um 30 Basispunkte auf 6,7 Prozent beziehungsweise 10,6 Prozent zurück und blieben in der Region Amerika mit 14,8 Prozent unverändert.

Die weltweiten Büro-Fertigstellungen werden 2018 laut JLL auf 17,8 Millionen Quadratmeter ansteigen. 2020 dürfte mit 17,9 Millionen Quadratmetern dann der Höhepunkt erreicht sein, in den USA bereits im laufenden Jahr, zwei Jahre später in Europa und Asien-Pazifik. Insgesamt würden die Fertigstellungsvolumina aber deutlich unter denen des Jahres 2008 bleiben (19,4 Millionen Quadratmeter).

Weltweites Mietpreiswachstum bleibt auch 2018 über der Drei-Prozent-Marke

Das globale jährliche Mietpreiswachstum für erstklassige Büroflächen in weltweit 30 analysierten Märkten bleibt laut JLL mit einem Plus von 3,6 Prozent auch im zweiten Quartal, wie bereits seit Anfang 2017, im Bereich von drei bis vier Prozent.

Mehrere große Büromärkte verzeichneten ein zweistelliges jährliches Mietwachstum, angeführt von Singapur (16,5 Prozent im Jahresvergleich). Auch Berlin (12,5 Prozent), Sydney (12,5 Prozent), Mailand (11,4 Prozent) und Madrid (10,0 Prozent) gehörten zur Spitzengruppe. In Hongkong zogen die Mieten entgegen den Erwartungen weiter an (plus 3,2 Prozent). San Francisco war in der Region Amerika mit einem jährlichen Wachstum von 5,7 Prozent führend.

Im Gesamtjahr 2018 ist laut JLL mit einem globalen Mietpreiswachstum von 3,4 Prozent zu rechnen, mit den stärksten Anstiegen in Singapur, Sydney, Toronto und Sao Paulo. Korrekturen würden für einige Märkte mit umfangreichen Fertigstellungspipelines prognostiziert, insbesondere gelte dies für Jakarta und Mexiko-Stadt. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Dieselchaos & Fahrverbote: Das müssen Sie wissen

Die Deutsche Umwelthilfe klagt aktuell in vier weiteren Städten in Nordrhein-Westfalen, bundesweit sind es nun 34. Was Autofahrer rund um Feinstaubplaketten und Fahrverbote wissen sollten.

mehr ...

Immobilien

Boom: Fast 50.000 Anträge auf Baukindergeld in drei Monaten

Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47.741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll.

mehr ...

Investmentfonds

So rüsten Sie Ihr Portfolio für 2019

Die unabhängigen Vermögensverwalter bleiben vorsichtig optimistisch für Börsenjahr 2019. Universal-Investment hat in seiner Umfrage Vermögensverwalter nach ihren Prognosen für unterschiedliche Märkte gefragt sowie der optimalen Streuung des Portfolios auf unterschiedliche Assetklassen und Anlageregionen. Das sind die Ergebnisse:

mehr ...

Berater

MLP-Tochter erweitert Vorstand

Zum 1. Januar 2019 wird Oliver Liebermann (50) weiteres Vorstandsmitglied des MLP-Tochterunternehmens MLP Finanzberatung und verantwortet dort den Vertrieb. In der Holdinggesellschaft wird dieses Ressort weiterhin vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Schroeder-Wildberg verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...