26. Januar 2018, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ferienimmobilien: “Gute Renditeaussichten”

Über die Eignung von Ferienimmobilien als Kapitalanlage, die Ansprüche von Käufern und Urlaubern an ein Urlaubsdomizil sowie wichtige Faktoren für eine erfolgreiche Vermietung sprach Cash. mit Aye Helsig, Regional Director Central Europe des Vermietungsportals Fewo-direkt.

Ferienimmobilien: Gute Renditeaussichten

Aye Helsig, Fewo-direkt: “Das Kaufmotiv Altersvorsorge steht an erster Stelle.”

Cash.: Eine steigende Zahl von Bundesbürgern legt sich eine Ferienimmobilie zu. Welche Kaufmotive beobachten Sie dabei?

Helsig: Ein seit Jahren wichtiges Kaufmotiv beim Erwerb von Ferienimmobilien ist die Eigennutzung und Vermietung. Gerade bei Investoren, die ihre Ferienimmobilie bis zum Jahr 2010 erworben haben, war dies der Hauptgrund, sich ein eigenes Urlaubsheim zuzulegen (63 Prozent).

In den vergangenen Jahren aber dominiert das Kaufmotiv Altersvorsorge für Käufer von Ferienimmobilien am Standort Deutschland, wie unsere diesjährige “Marktstudie private Ferienimmobilien“ zeigt.

Mehr als die Hälfte der Eigner hierzulande (56 Prozent) hat sich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung zugelegt, um für das Alter vorzusorgen. Von den Befragten geben 55 Prozent an, sich die Immobilie zur Eigennutzung und Vermietung gekauft zu haben und ein Drittel (34 Prozent) zur Erwirtschaftung von Mieteinnahmen und Gewinn.

Interessant ist dabei, dass es hier einen Unterschied zwischen Käufern im Inland und im Ausland gibt: Während bei Ferienimmobilien hierzulande Rentabilitätsaspekte vorangestellt werden, stehen für den Erwerb ausländischer Ferienimmobilien persönliche Interessen im Vordergrund.

Für drei von vier Investoren im Ausland ist die eigene Nutzung und Vermietung die stärkste Kaufmotivation. Ein Viertel möchte sich zudem auch in der Ferienimmobilie zur Ruhe setzen. Das gaben nur zwölf Prozent der Käufer deutscher Ferienimmobilien an.

Hat der Anteil derjenigen Käufer, die mit der Vermietung der Immobilie einen Gewinn erzielen möchten, zugenommen?

Tatsächlich hatte nur etwa ein Viertel derjenigen, die ihre Ferienimmobilie bis 2010 erwarben, die Mieteinnahmen und die Gewinnerwirtschaftung im Sinn. Das sieht für Käufer, die ihre Immobilie ab 2011 erwarben, anders aus.

Hier wollte bereits ein Drittel der Befragten mit ihrem Objekt Mieteinnahmen erzielen und auch einen Gewinn erwirtschaften. Das zeigt eindeutig, dass Rentabilitätsaspekte seit einigen Jahren wichtige Treiber für Ferienimmobilienkäufe sind.

Seite zwei: Welche Renditen sind zu erwarten?

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...