Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Mit dieser Einschätzung geht auch eine geringere Zahlungsbereitschaft für einen eventuellen Eigenanteil an solchen Maßnahmen einher. Und ein überdurchschnittlich hoher Anteil in beiden Ländern gibt an, sich eine Beteiligung an solchen Maßnahmen überhaupt nicht leisten zu können oder zu wollen.

In der Diskussion um steigende Hauspreise und Mieten wird auch immer wieder angeführt, dass der deutsche Regulierungsumfang – auch durch Umweltschutzbestimmungen – die Erstellung neuen Wohnraums erschwere oder verteuere und so neben dem gerade in Ballungsgebieten immer teureren Grund und Boden die Wohnkosten in die Höhe treibe.

Diese Annahme könnte zu der Ansicht führen, dass man als Eigentümer oder Mieter über die hohen Preise beziehungsweise Mieten bereits einen nicht unerheblichen Beitrag zur Reduzierung der Umweltbelastung seines Zuhauses geleistet hat.

Gut genug?

In unserer Umfrage wurde aber nicht nur nach dem eigenen Verhalten und dessen Motivation gefragt. Die Teilnehmer wurden ebenfalls um eine Einschätzung gebeten, welche Gründe andere Menschen davon abhalten könnten, mehr zu tun, um die Umweltbelastung ihres Zuhauses zu reduzieren.

Das Ergebnis hat einen fast schon entlarvenden Charakter – denn es gibt nur einen Grund, den sowohl Deutsche als auch Österreicher häufiger nannten als der europäische Durchschnitt: nämlich den Eindruck, dass die bisherigen Bemühungen bereits gut genug sind. Wer fühlt sich da nicht an die Ergebnisse der vorherigen Fragen erinnert?

In einem Punkt sind sich Deutsche und Europäer aber einig: Der am häufigsten genannte Grund ist das Fehlen von Geld – und hier schließt sich wieder der Kreis von der Nachhaltigkeit zur Erschwinglichkeit.

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Umweltschutz:

CAV startet Spezialfonds für Solar-Autos

Kfz-Versicherung: Auto fahren und Klima schützen?

Die wichtigsten Modernisierungsmaßnahmen für das Eigenheim

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.