11. Dezember 2018, 14:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Was die Generation Z über die eigenen vier Wände denkt

Für die sogenannte Generation Z spielt das Thema Sicherheit eine große Rolle, so die Bausparkasse Schwäbisch Hall. Sie hat zusammengefasst, welche Kritierien jungen Menschen beim Thema Wohnen und Geldanlage wichtig sind.

Paar-jung-rechner-sparen-planen-shutterstock 367436003 in Was die Generation Z über die eigenen vier Wände denkt

Rund 90 Prozent der Befragten möchten später eigene vier Wände haben.

Junge Menschen haben genaue Vorstellungen von ihrer Zukunft. Eine große Rolle spielt für sie das Thema Sicherheit. Was die so genannte Generation Z über Wohneigentum, Sparen und Finanzieren denkt, haben verschiedene Studien analysiert. Sebastian Flaith von der Bausparkasse Schwäbisch Hall hat die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst.

Die überraschendste Erkenntnis vorneweg: Rund 90 Prozent der unter 30-Jährigen wollen laut Youngcom-Befragung später ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung haben. Bereits bei den 13- bis 20-Jährigen sind es neun von zehn, in der Gruppe der 21- bis 29-Jährigen sogar noch mehr (93 Prozent).

Der starke Wunsch nach Wohneigentum passe zur allgemeinen Wertvorstellung der jungen Leute in Deutschland: Privatleben geht vor Karriere. Bei 70 Prozent der jungen Erwachsenen genieße die gemeinsame Zeit mit der Familie den höchsten Stellenwert im Leben. „Der Wunsch nach Sicherheit und Orientierung ist bei der Generation Z wieder wesentlich höher ausgeprägt als bei ihren Vorgänger-Generationen“, so Flaith.

Sichere Anlageformen ganz oben

Auch das Anlegerverhalten der heutigen Jugendlichen wirke alles andere als extravagant. Keine oder geringe Gebühren seien für mehr als 80 Prozent das wichtigste Kriterium. 30 Prozent der 13- bis 20-Jährigen suchten solide, krisenresistente Anlageformen, bei den 21- bis 29-Jährigen seien es doppelt so viele.

Die meistgenannte Anlageform in dieser Gruppe sei mit 43 Prozent der klassische Bausparvertrag, bei den 13- bis 20-Jährigen nennt ihn ein Viertel. Es folgen Festgeld und Wohneigentum vor Aktien.

Tatsächlich besitze ein knappes Drittel der 15- bis 22-Jährigen laut Analyse des IfD Allensbach bereits einen Bausparvertrag. Drei Viertel dieser Bevölkerungsgruppe sehen in ihm den ersten Schritt zu Wohneigentum, so Kantar TNS. „Gut so“, meint Flaith, „denn am frühen und zielgerichteten Sparen kommt die Generation Z angesichts steigender Immobilienpreise nicht vorbei, wenn der Wunsch nach Wohneigentum später realisiert werden soll.“ (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...