5. November 2018, 14:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

So sieht die Wunschimmobilie der Bundesbürger aus

Viele Bundesbürger möchten derzeit den Wunsch nach eigenen vier Wänden verwirklichen. Das Portal Immobilienscout24 hat untersucht, wie die Traumimmobilie der Bundesbürger aussieht.

Haus-traum-750-shutt 155400635 in So sieht die Wunschimmobilie der Bundesbürger aus

Das Eigenheim gilt vielen Deutschen nicht nur als Zuhause sondern auch als gute Altersvorsorge.

Der Wunsch nach eigenen vier Wänden ist für die Mehrheit der zur Miete wohnenden Bundesbürger ein Lebenstraum. Wie dieser Traum vom Eigenheim aussieht, hat Immobilienscout24 mithilfe des Hausbau-Kalkulators ermittelt. Damit könnten private Hausbauer herausfinden, welches Eigenheim ihren Wünschen und ihrem Budget entspricht.

Die Auswertung habe gezeigt: Das Wunschhaus der Deutschen 2018 ist ein Einfamilienhaus mit fünf Zimmern und einer Wohnfläche von 120 bis 160 Quadratmetern. Dabei bevorzugen 61 Prozent der Nutzer das schlüsselfertige Eigenheim. Das Wunschgrundstück ist 500 Quadratmeter groß.

Massivhäuser werden bevorzugt

Lediglich 40 Prozent der Teilnehmer geben an, dass ihr Wunschhaus einen Keller haben sollte. Die Gründe für diesen eher geringen Wert sind laut Immobilienscout24 im finanziellen Bereich zu finden – zu Gunsten anderer Kriterien würde eine Mehrheit auf den Keller verzichten. Geht es um die Bauweise, so wird das Massivhaus von 42 Prozent der Hausinteressenten favorisiert. Rund ein Viertel der Nutzer präferiert das Fertighaus.

Bei der Frage nach dem gewünschten Hausstil geben 40 Prozent der Nutzer an, die Optik und den Bau einer Stadtvilla zu bevorzugen. Dieser Hausstil entspricht laut Immobilienscout24 auch häufig der Fertighaus-Bauweise. Platz zwei der gewünschten Baustile belegt der Bungalow mit 29 Prozent, gefolgt vom Holzhaus mit zwölf Prozent.

Einfamilienhaus am beliebtesten

Das Einfamilienhaus ist insgesamt mit 68 Prozent die beliebteste Immobilienform. Lediglich acht Prozent der Befragten bevorzugen ein Zweifamilienhaus und sieben Prozent ein Doppelhaus.

Die Auswertung basiert auf den Angaben von 2.730 Immobilienscout24-Nutzern, die ein Eigenheim planen. Der Hausbau-Rechner fragt in elf Schritten die Nutzerpräferenzen und Wunscheigenschaften des zukünftigen Hauses ab. Am Ende werden alle Informationen über die Baunebenkosten, Erschließungskosten sowie Versicherungen, die im Zuge des Hausbaus entstehen können, detailliert dargestellt. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Studie zur IAA: Deutsche Twitter-Nutzer sind echte Autofans

Immer öfter beginnt die Suche nach einem fahrbaren Untersatz nicht im Autohaus, sondern auf Twitter. Hier tummeln sich Deutschlands Autofans, um sich über die neuesten Modelle zu informieren und auszutauschen. Zur Verdeutlichung: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über alle News der Autobranche auf dem Laufenden bleiben.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...