31. August 2018, 07:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnatlas 2018: Wo ist Kaufen noch verhältnismäßig günstig?

Wohnraum in Deutschland wird seit Jahren rasant teurer, im Bundesländervergleich zeigen sich jedoch starke Differenzen was die Durchschnittsmieten und -kaufpreise angeht. Wo die Kaufpreise in Relation zu den Mieten noch erschwinglich sind, zeigt der Postbank Wohnatlas.

Wohnatlas 2018: Wo ist Kaufen noch verhältnismäßig günstig?

Quedlinburg: Deutschlandweit ist Wohneigentum in Sachsen-Anhalt am erschwinglichsten.

Mit durchschnittlichen Quadratmeterpreisen von 4.541 Euro war der Stadtstaat Hamburg im Jahre 2017 am teuersten, das Bundesland Sachsen-Anhalt mit durchschnittlich 1.036 Euro pro Quadratmeter dagegen am günstigsten.

Zwischen Schlusslicht und Spitzenreiter liegen damit pro Quadratmeter rund 3.500 Euro Differenz, und auch in der Bundeshauptstadt Berlin (Rang zwei) ist der Quadratmeter mit 3.941 Euro noch fast vier mal so teuer wie in Sachsen-Anhalt. Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 3.528 Euro ist Bayern das teuerste Flächenland.

Somit stellt sich laut Postbank die Frage, in welchen Bundesländern der Kauf einer Immobilie lohnender als Mieten sein kann. Ein erster Indikator dafür sei der sogenannte Vervielfältiger, der das Kaufpreis-Miete-Verhältnis wiedergebe.

Vervielfältiger in 401 Landkreisen und Städten

Er zeige auf, wie viele jährliche Nettokaltmieten durchschnittlich für den Kauf einer vergleichbaren Wohnung in einem Bundesland bei aktuellem Preisniveau aufzubringen wären. Kaufnebenkosten, mögliche Zinsänderungen sowie die Miet- und Kaufpreisentwicklung bleiben dabei unberücksichtigt.

Ein niedriger Vervielfältiger weise darauf hin, dass Käufer bereits nach verhältnismäßig kurzer Zeit günstiger wegkommen als Mieter. Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) habe für den Postbank Wohnatlas die Immobilienmärkte bundesweit unter die Lupe genommen und den Vervielfältiger für alle 16 Bundesländer ermittelt.

Die Berechnungen basieren auf Kauf- und Mietpreisen, die 2017 für die 401 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland erhoben wurden.

Kauf in jedem dritten Bundesland noch erschwinglich

Sechs der 16 Bundesländer bieten im Verhältnis zu den durchschnittlichen Mieten noch vergleichsweise günstige durchschnittliche Kaufpreise.

In Sachsen-Anhalt, Thüringen, im Saarland, in Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen liegen die Kaufpreise im Mittel unter dem 22,5-Fachen der jährlichen Nettokaltmieten.

“Ein kleiner Vervielfältiger kann für Selbstnutzer ein erster guter Hinweis darauf sein, dass die finanzielle Belastung durch den Erwerb einer Immobilie die ansonsten entstehenden Mietzahlungen langfristig nicht übersteigt“, sagt Eva Grunwald, Bereichsleiterin für das Immobiliengeschäft Privatkunden bei der Postbank.

Seite zwei: Passt die Wunschimmobilie zur Lebensplanung?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...