6. November 2019, 11:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Als Single ins Eigenheim – woran zu denken ist

Der Traum vom Haus ist nicht exklusiv Paaren vorbehalten. Auch Alleinstehende sehnen sich nach einem Eigenheim – und finden zurzeit günstige Bedingungen. Bei der Finanzierung kommt es aber zu einigen Besonderheiten, die Singles unbedingt beachten sollten.
Versicherungen-Immobilienbesitz in Als Single ins Eigenheim – woran zu denken ist
„Auch wenn die überwiegende Mehrheit der Baufinanzierungen von Paaren oder Familien realisiert werden, kommen immer mehr Singles auf den Gedanken, sich eine Immobilie zu kaufen. Gerade in Ballungsgebieten steigt das Interesse“, berichtet Christoph Brechtel, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Stuttgart. „Generell spricht auch nichts dagegen. Aber: Wer als Single eine Immobilie kauft, trägt in der Regel die finanziellen Belastungen alleine – und muss daher wirklich genau und sicherheitsorientiert kalkulieren.“

Rücklagen im Blick behalten

Umso wichtiger sind daher monetäre Reserven, um etwaige Engpässe abfedern zu können. Denn mehr noch als bei Paaren verlangen die finanzierenden Banken von Alleinstehenden einen größeren Anteil an Eigenkapital. Somit reduzieren Singles auf der einen Seite den Zinssatz und andererseits auch die Monatsrate. Grundsätzlich gilt: Die monatliche Belastung sollte 30 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens definitiv nicht übersteigen. „Sind diese Voraussetzungen erfüllt, gibt es in der Regel auch keine Probleme mit der finanzierenden Bank. Diese prüfen Paare zum Teil eher noch strenger, da bei Nachwuchs in der Regel das Einkommen sinkt und Ausgaben steigen.“

Ganz entscheidend ist laut Christoph Brechtel von Dr. Klein eine strategische Perspektive bei der Finanzierung einer Immobilie: „Die Lage des Eigenheims ist für Singles noch einmal wichtiger. Denn wenn mit geänderten Lebensplänen doch ein Umzug ansteht, muss das Haus oder die Wohnung leicht zu vermieten oder zu verkaufen sein. Das ist in Ballungsgebieten einfacher als auf dem Land.“

Akkurate Planung wichtig

Singles müssen bei der Baufinanzierung also noch akkurater planen als Paare. Sie benötigen mehr Eigenkapital und einen Backup-Plan für einen möglichen Ernstfall. „Deswegen empfehle ich unbedingt, auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Notfall die Raten weiter bezahlen zu können.“ Kleiner Trost: Gleichzeitig haben Singles aber auch mehr Freiheiten als Paare, und zwar bei der Suche und der Gestaltung ihrer Immobilie – um die Farbe der Badfliesen muss beispielsweise nicht gestritten werden. „Wenn Alleinstehende ausreichend Eigenkapital angespart und eine gute Lage identifiziert haben, steht auch für sie einer Baufinanzierung nichts mehr im Wege. Wichtig ist eine gründliche, umfassende Beratung“, fasst Christoph Brechtel die Thematik abschließend zusammen.

Diese Tipps sollten Singles bei einer Baufinanzierung beachten:

  • Mehr Eigenkapital
    Singles müssen die finanziellen Belastungen alleine tragen. Als Sicherheit für die Bank benötigen sie daher mehr Eigenkapital.
  • Reserven aufbauen
    Finanzielle Engpässe passieren meist unerwartet und müssen alleine ausgeglichen werden. Statt Sondertilgungen zu leisten, sollten Alleinstehende lieber einen kurzfristig verfügbaren Puffer aufbauen.
  • Lage prüfen
    Sollte sich die Lebensplanung doch einmal verändern, ist die Lage der Immobilie entscheidend für einen Verkauf oder eine schnelle Vermietung.
  • Absicherung bedenken
    Gerade für Alleinstehende ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Finanzierung empfehlenswert.

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Hallo zusammen!
    Vielen Dank erstmal für euren Beitrag. Ich habe zu all dem noch ein zwei Fragen, denn ich will mich zum Erstgespräch mit unserem Berater vorbereiten.

    Meine Freundin und ich sind seit einiger Zeit zusammen, aber jeder hat eine eigene Wohnung gemietet. Unabhängig unserer Beziehung möchte ich mir mit meinem Verdienst ein Eigenheim erwerben. Wenn wir uns im Laufe des Vertrages verloben oder heiraten würden, würde es allgemein Auswirkungen oder Änderungen im Vertag geben?

    Ist ein Vertrag für Singles weniger ratsam? Immerhin hat man mit einem Lebenspartner doch eine bessere Absicherung bzgl. der Rückzahlungen.

    Freue mich auf Rückmeldung!
    MVG Tom H.

    Kommentar von Tom Heinert — 12. November 2019 @ 10:02

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentenversicherung warnt vor Problemen bei Umsetzung der Grundrente

Die Deutsche Rentenversicherung warnt vor erheblichen Problemen bei der Umsetzung der geplanten Grundrente. Präsidentin Gundula Roßbach nannte dabei am Mittwoch in Würzburg den geplanten Datenaustausch zwischen Rentenversicherung und Finanzbehörden, die Ermittlung der vorgesehenen 35 Jahre mit Beitragsleistung und den geplanten Startzeitpunkt der Grundrente.

mehr ...

Immobilien

Baukredite: Hohe Darlehen, schnelle Tilgung, lange Zinssicherheit

Anhand des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) berichtet Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG, über aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen in Deutschland. Nachdem die durchschnittliche Kredithöhe für Immobilienfinanzierungen in den letzten beiden Monaten leicht zurückgegangen ist, zieht sie jetzt wieder an.

mehr ...

Investmentfonds

Krypto Tweets: So beliebt sind die unterschiedlichen Kryptowährungen auf Twitter

Bei der Anzahl der Tweets steht Bitcoin (BTC) unter den Kryptowährungen unangefochten an erster Stelle. Absolut gesehen gibt es zwar weniger Altcoin-Tweets. Setzt man diese jedoch in Bezug zu ihrer Marktkapitalisierung, dann sticht IOTA die anderen Token um Längen aus.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten-Tarife im Check

AssekuranZoom veröffentlicht eine zweite Tarifstudie zur Grundfähigkeitenversicherung. Die Studie nimmt erneut die Grundfähigkeitenversicherungstarife führender Maklerversicherer unter die Lupe.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Bestes Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte”

Der Fonds Nr. 42 des Asset Managers ILG ist vollständig platziert. In elf Wochen wurden demnach rund 42,4 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und semiprofessionellen Anlegern für den alternativen Investmentfonds (AIF) eingeworben.

mehr ...

Recht

Blitzer-Urteil: Messungen von privaten Dienstleistern sind rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in einer Grundsatzentscheidung bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind und auf einer solchen Grundlage keine Bußgeldbescheide erlassen werden dürfen (Beschluss vom 6.11.2019, Az. 2 Ss-OWi 942/19).

mehr ...