26. August 2019, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Große Unsicherheit über neue digitale Geschäftsfelder“

Union Investment Real Estate hat letzte Woche eine Studie zum Stand der Digitalisierung bei institutionellen Immobilieninvestoren veröffentlicht. Cash. sprach mit Thomas Müller, Head of Digital Transformation bei der Union Investment Real Estate GmbH, über die teils überraschenden Ergebnisse.

Thomas-Mueller Union-Investment-Kopie in „Große Unsicherheit über neue digitale Geschäftsfelder“

Thomas Müller, Head of Digital Transformation bei der Union Investment Real Estate GmbH.

Wie bewerten Sie den Umstand, dass sich ein großer Teil der Immobilienunternehmen noch gar nicht mit der digitalen Transformation beschäftigt haben oder sich erst in einem sehr frühen Stadium befinden?

Müller: Wir finden es zunächst einmal erfreulich zu sehen, dass mit 63 Prozent der größte Anteil der Befragten das Thema Digitalisierung bereits erfolgreich in die Geschäftsstrategie integriert hat und erste Ergebnisse aufweisen kann.

Mit Blick auf den kleineren Teil der Nachrücker lässt sich unter anderem die Vermutung äußern, dass der Effizienz- und Innovationsdruck für einige Marktteilnehmer offenbar nicht so hoch erscheint, dass sie sich der digitalen Transformation mit ebenso hoher Aufmerksamkeit widmen wie es die Mehrheit tut.

Bei Union Investment jedenfalls möchten wir chancenorientiert agieren und heute schon die Grundlagen dafür schaffen, auch morgen noch effizient und wettbewerbsfähig arbeiten zu können.

Wie nachteilig ist es aus Gründen der Wettbewerbsfähigkeit, wenn die Unternehmen bei der Transformation nicht Tempo aufnehmen?

Müller: Wir können aus eigener Erfahrung berichten, dass wir im Rahmen der digitalen Transformation bislang vor allem Standardprozesse deutlich optimieren konnten. Dadurch haben wir Effizienzgewinne und gedankliche Freiheiten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen, auf die wir nicht verzichten möchten.

Zurzeit beobachten wir, wie vor allem neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine weitreichend digitalisierte Arbeitsumgebung wie selbstverständlich für sich einfordern. Unternehmen, die diese Umgebung nicht bieten können, haben vermutlich heute schon einen Nachteil im Wettbewerb um junge Talente.

 

Seite 2: Worauf Unternehmen beim digitalen Wandel achten sollten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

LV1871: Grundrente löst Problem der Altersarmut nicht

Nach monatelangem Streit hat das Bundeskabinett heute die Grundrente beschlossen. Rund 1,3 Millionen Bundesbürger mit kleinen Renten sollen ab 2021 einen Aufschlag auf ihre Rente erhalten. Doch: Die Grundrente löst das Problem der Altersarmut nicht nachhaltig.

mehr ...

Immobilien

Mehrheit der Deutschen findet: Es wird zu wenig gebaut

Mehr als zwei Drittel der Deutschen (71 Prozent) finden, dass zu wenig Wohnraum geschaffen wird. Als größte Hindernisse sehen sie neben zu hohen Baukosten, einem Mangel an Bauland und zu strengen Bauvorschriften fehlende staatliche Anreize und einen Fachkräftemangel im Handwerk. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Teilnehmern hervor, die Statista im Auftrag von Interhyp durchgeführt hat.

mehr ...

Investmentfonds

Fünf Herausforderungen des nachhaltigen Investierens

Das Thema Nachhaltigkeit hat die Finanzbranche fest im Griff. Das Angebot nachhaltiger Investments ist stark gewachsen, die meisten Finanzunternehmen berücksichtigen mittlerweile ökologische, soziale und die Unternehmensführung betreffende Aspekte (ESG-Kriterien) in ihrer Anlagephilosophie. Dadurch wird es immer schwieriger, den Überblick zu behalten und die Spreu vom Weizen zu trennen. Christian Nemeth, Chief Investment Officer der Zürcher Kantonalbank Österreich AG, macht fünf Herausforderungen aus, vor denen nachhaltige Investoren stehen.

mehr ...

Berater

Woran eine bessere Customer Experience meistens scheitert

Wollen Unternehmen ihre Customer Experience optimieren, müssen sie IT und Business zusammenbringen und kundenzentrierter investieren. Das zeigt eine aktuelle Studie von Pegasystems.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt weiteren US-Fonds für Wohnungs-Projektentwicklungen

Die BVT Unternehmensgruppe, München, setzt mit dem BVT Residential USA 15 die Serie von Investments in US Multi-Family Housing, also Wohnanlagen oder Mehrfamilienhäuser, durch einen weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger fort.

mehr ...

Recht

BGH: Händler haftet nicht für Kundenbewertungen auf Amazon

Ein Händler haftet grundsätzlich nicht für Kunden-Bewertungen auf Amazon. Dies entschied am Donnerstag der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Damit unterlag in letzter Instanz der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW), der erreichen wollte, dass Bewertungen zu einem Tape gelöscht werden.

mehr ...