26. August 2019, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Große Unsicherheit über neue digitale Geschäftsfelder“

Union Investment Real Estate hat letzte Woche eine Studie zum Stand der Digitalisierung bei institutionellen Immobilieninvestoren veröffentlicht. Cash. sprach mit Thomas Müller, Head of Digital Transformation bei der Union Investment Real Estate GmbH, über die teils überraschenden Ergebnisse.

Thomas-Mueller Union-Investment-Kopie in „Große Unsicherheit über neue digitale Geschäftsfelder“

Thomas Müller, Head of Digital Transformation bei der Union Investment Real Estate GmbH.

Wie bewerten Sie den Umstand, dass sich ein großer Teil der Immobilienunternehmen noch gar nicht mit der digitalen Transformation beschäftigt haben oder sich erst in einem sehr frühen Stadium befinden?

Müller: Wir finden es zunächst einmal erfreulich zu sehen, dass mit 63 Prozent der größte Anteil der Befragten das Thema Digitalisierung bereits erfolgreich in die Geschäftsstrategie integriert hat und erste Ergebnisse aufweisen kann.

Mit Blick auf den kleineren Teil der Nachrücker lässt sich unter anderem die Vermutung äußern, dass der Effizienz- und Innovationsdruck für einige Marktteilnehmer offenbar nicht so hoch erscheint, dass sie sich der digitalen Transformation mit ebenso hoher Aufmerksamkeit widmen wie es die Mehrheit tut.

Bei Union Investment jedenfalls möchten wir chancenorientiert agieren und heute schon die Grundlagen dafür schaffen, auch morgen noch effizient und wettbewerbsfähig arbeiten zu können.

Wie nachteilig ist es aus Gründen der Wettbewerbsfähigkeit, wenn die Unternehmen bei der Transformation nicht Tempo aufnehmen?

Müller: Wir können aus eigener Erfahrung berichten, dass wir im Rahmen der digitalen Transformation bislang vor allem Standardprozesse deutlich optimieren konnten. Dadurch haben wir Effizienzgewinne und gedankliche Freiheiten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen, auf die wir nicht verzichten möchten.

Zurzeit beobachten wir, wie vor allem neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine weitreichend digitalisierte Arbeitsumgebung wie selbstverständlich für sich einfordern. Unternehmen, die diese Umgebung nicht bieten können, haben vermutlich heute schon einen Nachteil im Wettbewerb um junge Talente.

 

Seite 2: Worauf Unternehmen beim digitalen Wandel achten sollten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

‘Spiegel’: Hunderttausende Rentner verzichten auf Grundsicherung

Viele Rentner mit wenig Geld verzichten nach einem “Spiegel”-Bericht auf staatliche Unterstützung, die ihnen zustünde. Von deutlich mehr als einer Million Senioren, die Anspruch auf die sogenannte Grundsicherung im Alter hätten, bezögen nur 566 000 diese Leistung, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

mehr ...

Immobilien

Wo eine Immobilienblase droht

München hat den am stärksten überbewerteten Immobilienmarkt weltweit – das hat eine aktuelle Studie der Schweizer Großbank UBS ergeben.

mehr ...

Investmentfonds

Die Folgen der Einhornplage

In den vergangenen Monaten haben sich sogenannte Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Titeln dramatisch schwach entwickelt. Die Gründe und wie es weitergeht.

mehr ...

Berater

Financial Modeling für Start-ups: Erfolg bei Finanzierungsrunden

Zu den kritischen Erfolgstreibern bei Start-ups zählen nicht nur bahnbrechende Ideen und innovative Produkte, sondern auch ein solides umfassendes Konzept – der Business Plan. Er wird regelmäßig in einem Finanzmodell in Excel zusammengefasst und insbesondere bei Finanzierungsrunden von den potenziellen Investoren unter die Lupe genommen. Für ein zielführendes Pitch Deck oder für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde sollte das Finanzmodell entsprechend der „goldenen Regeln” des Financial Modeling aufgebaut werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsstart für Projekt “Pandion Midtown” in Berlin

Auf dem Areal des früheren „Böhmischen Brauhauses“ an der Landsberger Allee in Berlin-Friedrichshain sollen bis 2023 insgesamt 406 Eigentumswohnungen sowie 30 öffentlich geförderte Mietwohnungen entstehen. Darüber hinaus ist der Bau einer Kindertagesstätte geplant.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...